Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Novavax: Sind +350% Kurspotenzial realistisch?

Simon Ruić / 15.12.22 / 10:06

Die Novavax-Aktie (WKN: A2PKMZ) ist am Mittwoch nachbörslich um fast -11% auf 15,41 US$ abgestürzt, nachdem das Unternehmen neue Kapitalmaßnahmen bekanntgegeben hat. Offensichtlich hat der Wirkstoffentwickler im Jahr 2023 viel vor und die Analysten gehen davon aus, dass der Titel in den kommenden 12 Monaten mehr als vervierfachen kann. Ist das realistisch?

Novavax ist ein US-amerikanisches Pharma-Unternehmen, dessen Covid-19-Impfstoff namens Nuvaxovid seit Ende Februar in der EU erhältlich ist. Im Juli folgte die Notzulassung des Mittels für Erwachsene in den USA. Anders als etwa bei den Konkurrenten Moderna und BioNTech/Pfizer basiert das Vakzin der US-Firma auf einem klassischen Wirkmechanismus. An der Börse kommt das Unternehmen derzeit auf einen Wert von 1,35 Milliarden US$.

Neue Kapitalmaßnahmen, Aktie sackt nachbörslich ab

Die Aktien von Novavax sind am späten Mittwoch nachbörslich um fast -11% auf 15,41 US$ gefallen, nachdem das Unternehmen neue Kapitalmaßnahmen bekannt gegeben hat. Demnach plant der Wirkstoffentwickler ein öffentliches Angebot von bis zu 125 Millionen US$ an Stammaktien und ein gleichzeitiges Angebot von 125 Millionen US$ an wandelbaren vorrangigen Anleihen mit Fälligkeit am 15. Dezember 2027.

Das Unternehmen geht den Angaben nach davon aus, dass es eine 30-tägige Mehrzuteilungsoption gewähren wird, die bis zu 18,8 Millionen US$ an Wertpapieren in jedem Angebot abdeckt.

Verwenden will Novavax den Nettoerlös aus dem Stammaktienangebot und, falls es vollzogen wird, aus dem Anleiheangebot unter anderem für die weitere weltweite Markteinführung von Nuvaxovid. Mit den übrigen Mittel plant der US-Hersteller die Rückzahlung oder den Rückkauf eines Teils der 325 Millionen US$ des ausstehenden Kapitalbetrags seiner am 1. Februar 2023 fälligen 3,75%igen wandelbaren vorrangigen ungesicherten Anleihen.

Novavax lässt für 2023 viel vermissen

Novavax hat im kommenden Jahr offensichtlich Großes vor. Diesen Eindruck erhält man zumindest, wenn man sich die Aktivitäten des Unternehmens in den vergangenen Monaten vergegenwärtigt. Zunächst hat der Wirkstoffhersteller weltweit Zulassungen für seinen Covid-19-Impfstoff gesammelt, zuletzt in den USA, Großbritannien und Kanada. Damit können sich nun in so gut wie allen Industrienationen Menschen ihren Corona-Schutz mit dem Protein-Serum Nuvaxovid auffrischen lassen.

Im nächsten Schritt soll nun die Firmenkasse aufgefüllt werden, in der immerhin noch rund 1,5 Milliarden US$ liegen. Scheinbar hat die Biotech-Schmiede bereits beträchtliche Budgets beschlossen für die Produktion und Kommerzialisierung seines Covid-Impfstoffs auf den weltweiten Märkten.

Detaillierte Informationen, mit denen Novavax sein Vorgehen begründet, sind jedoch Mangelware: Bislang gibt es für 2023 keine Finanzprognose, keine fortgeschrittenen Kaufvereinbarungen, keinen neuen Impfstoff gegen neu auftretende Virus-Stämme, noch keinen nennenswerten privaten Markt und Betriebskosten, die sich im neunstelligen Bereich bewegen könnten.

Sollte man den Analysten vertrauen?

Nuvaxovid ist ein hochwirksames Präparat, das mit relativ bescheinen Finanzhilfen entwickelt wurde und in den letzten 24 Monaten das Potenzial gehabt hätte, Milliardeneinnahmen zu generieren. Eine Vielzahl von hausgemachten Problemen des Unternehmens haben diese Chance allerdings zunichte gemacht.

Ich gehe davon aus, dass Novavax aufgrund der Unfähigkeit des Managements, Projekte sauber umzusetzen, auch 2023 unter seinen Möglichkeiten blieben wird – zumal der Markt für Covid-19-Vakzine mehr und mehr austrocknet.

Analysten, die ihr Kursziel der Novavax-Aktie im Schnitt bei rund 80 US$ setzen, legen offensichtlich ein absolutes Best-Case-Szenario im nächsten Jahr zugrunde. Ich bin aus den dargelegten Gründen hingegen pessimistisch, daher erscheint mir der aktuelle Börsenwert des Unternehmens nahe am Barmittelbestand angemessen.

Novavax-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Aktien der Impfstoff-Hersteller.

Zugehörige Kategorien: Biotech-Aktien
Weitere Artikel