Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Sascha / 05.08.20 / 11:35

Novavax: Nachbörsliche Räuberpistole!

Gestern Abend kam es nachbörslich zu einer wilden Berg- und Talfahrt bei der Aktie des US-amerikanischen Biotechunternehmens Novavax (WKN: A2PKMZ). Der Grund hierfür wirkt kurios.

Zunächst einmal vermeldete Novavax nachbörslich nämlich vielversprechende ("promising") klinische Studiendaten bezüglich seines Covid-19-Impfstoff-Kandidaten NVX-CoV2373. Doch der hochangesehene Branchendienst "STAT News" sah dies offenbar anders. So berichtete er über gravierende Nebenwirkungen, die dazu geführt hätten, dass acht Probanden ins Krankenhaus eingewiesen werden mussten und dort um ihr Leben kämpften.

Aktie wird nach diesem Bericht natürlich ausverkauft...

Da insbesondere viele institutionelle Anleger sich auf die Berichte von "STAT News" verlassen, kam es in der Folge zu einem totalen Ausverkauf der Aktie. Doch dann korrigierte sich "STAT News" selbst und berichtete schließlich wahrheitsgemäß über die vielversprechenden Ergebnisse der laufenden klinischen Studien, woraufhin die Aktie logischerweise einen U-Turn hinlegte.

So wurde nicht nur das Minus von circa -30% ausgebügelt, sondern die Aktie schoss sogar weiter nach oben und verbuchte zum Ende des nachbörslichen Handels ein Kursplus von knapp +9%. Die Frage, die sich jetzt stellt: Wurden durch den fehlerhaften Bericht von "STAT News" Anleger geschädigt und wenn ja wie viele? Und wie werden diese Anleger sich nun verhalten? Wird "STAT News" womöglich auf Schadenersatz verklagt und wie stehen dabei eigentlich die Erfolgsaussichten für die Klägerseite?

Novavax ist eine zu hoch gehypte Aktie!

Wahrscheinlich wurden zumindest wenige beziehungsweise gar keine Privatanleger durch diese nachbörsliche Räuberpistole geschädigt. Denn diese handeln in der Regel gar nicht nachbörslich, weil sie es auch gar nicht können. Sollten jedoch institutionelle Anleger geschädigt worden sein, wird es spannend. Denn diese verfügen über die entsprechenden finanziellen Mittel inklusive der notwendigen Rechtsanwälte, um "STAT News" auf Schadenersatz zu verklagen.

Aber kommen wir zurück zu Novavax. Die Aktie wurde zuletzt, aufgrund der Phantasie bezüglich der Entwicklung eines Covid-19-Impfstoffes gehyped. War das Unternehmen vor der Corona-Krise – nach einigen Rückschlägen in der Forschung – schon quasi tot, konnte sie sich zuletzt hervorragend entwickeln. Bei aller Impfstoffphantasie, sollten Anleger die Realitäten nicht verkennen.

Denn erstens ist es wohl noch ein weiter Weg bis es überhaupt einen Covid-19-Impfstoff geben wird. Zweitens sind andere Unternehmen wie Moderna oder BioNTech schon viel weiter als Novavax, wie man auf dieser Grafik des ZDF sehen kann. Kurzfristig mögen Trader daher durchaus noch ein wenig Freude an der Aktie haben. Sollte es jedoch zur Ausbildung einer Fahnenstange im Chart kommen, würde ich auch mal (Teil)Gewinne realisieren!

Novavax-Aktie: Dein Forum!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Novavax-Aktie!

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Biotech-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare