Manuel / 11.11.20 / 10:01

Nordex: US-Auftrag aus der Kategorie "Wow"

Die Nordex Group (WKN: A0D655) schraubt ihren Auftragsbestand höher und höher. Auf das laut Mitteilung vom Montag bestehende Auftragsvolumen von 7,9 Milliarden Euro kommt nun ein neuer Auftrag über 302 Megawatt hinzu. Die Aktie gewinnt um +4,90% auf 16,28 Euro.

Diesmal verzeichnet Nordex einen Großauftrag aus den USA für die Delta4000-Serie mit insgesamt 63 Turbinen. Der Windpark wird ab nächsten Sommer in Texas errichtet werden. Nähere Angaben zum Standort und Auftraggeber nannte Nordex nicht.

Als Reaktion auf die am Montag dem Kapitalmarkt kommunizierte neue Zielsetzung (wir berichteten) hebt Jeffries sein Kursziel für Nordex-Aktien von 15,50 auf 19,50 Euro an. Nordex bewege sich demnach wieder auf dem Pfad zur Profitabilität, so Equity-Analyst Constantin Hesse, der das EBITDA-Ziel von 8 Prozent des Umsatzes in 2022 als ambitioniert betrachtet.

Aktie nähert sich SD-Kursziel von 20 Euro 

Nordex heimst Aufträge in Serie ein. Der Windturbinenentwickler- und produzent aus Hamburg schaffte es zuletzt über eine ausgedehnte Periode nicht profitabel zu arbeiten. Infolge des lancierten anvisierten EBITDA-Margen-Ziels von 8 Prozent in 2022 ist die Nordex-Aktie jetzt "on the run", entfernt sich allerdings im Moment sehr deutlich von der 200-Tage-Linie bei 10 Euro. Diese steigende Divergenz sollten Anleger definitiv beobachten, da Aktien dazu neigen genau zu diesem gleitenden Durchschnittswert zurückzukehren.

Nordex-Aktie: Dein Forum!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Nordex-Aktie.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare