Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Nordex: In der Korrektur kaufen?

Frank Giarra / 23.03.22 / 14:20

Nach eine fulminanten Kursrallye bis auf knapp 18 € hat die Aktie von Nordex (WKN: A0D655) wieder den Rückwärtsgang eingelegt. Heute verliert sie rund -3% und notiert bei 15,46 €. Zeit zum Aufbau einer Position beziehungsweise zum Aufstocken? Oder ist es noch zu früh?

Der Hamburger Hersteller Nordex entwickelt und produziert Onshore-Windenergieanlagen, also Turbinen an Land. Insgesamt installierte das Unternehmen bislang eine Leistung von 37 Gigawatt.

Russischer Überfall führt zum Umdenken

Der russische Überfall auf die Ukraine hat vieles in Deutschland verändert. Die Abhängigkeit von russischer Energie (Gas, Öl, Kohle) hat zu einem drastischen Umdenken geführt.

Die Bundesregierung hat ein Förderpaket von 200 Milliarden € bis 2026 für Klimaschutz, Ladeinfrastruktur und Wasserstofftechnologie auf den Tisch gelegt. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck reiste jüngst in den Nahen Osten, um anderweitig Energiequellen zu sichern.

Von dieser Entwicklung – weg von fossilen, hin zu erneuerbaren Energien – profitieren natürlich Unternehmen wie Nordex ganz besonders. Insofern ist die Kursrallye um fast 50% vom 23. Februar bis zum 8. März keineswegs überraschend.

Zwei Großaufträge in Finnland

Heute verkünden die Hamburger eine weitere positive Nachricht: Sie haben sich zwei Großaufträge von Valorem gesichert, einem französischen Betreiber von grünen Energien. Nordex soll in Finnland 57 Anlagen des Typs N163/5.X der Delta4000-Serie liefern und aufbauen. Davon sind 30 Anlagen für den finnischen Windpark „Kalistanneva“ sowie 27 Anlagen für den Windpark „Matkussaari“ bestimmt. Beide Windparks entstehen in der Region Österbotten.

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • Erfahren Sie, welche 5 Rohstoff-Preise jetzt in jedem Fall explodieren werden
  • Bei welchen Rohstoffen der Putin Faktor zum Tragen kommt und welche Rohstoff-Preise ohnehin steigen 
  • Warum Rohstoff-Preis Nummer 3 jetzt drastisch steigen wird ... ab Seite 7

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Börsenbrief "Der Goldherz Report" an. Ich kann den Börsenbrief jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Bemerkenswertes Detail: Die Aufträge von Valorem umfassen laut Nordex jeweils auch einen Premium-Service-Vertrag über 30 Jahre.

Was ist aus Anlegersicht derzeit von dem Wert zu halten? Grundsätzlich ist der gestiegene Fokus auf regenerative Energien in Europa für Nordex besonders interessant, denn hier erzielt der Windturbinenhersteller rund die Hälfte seines Umsatzes. Tendenz: steigend.

Bescheidenes Ergebnis 2021

Es gibt jedoch leider auch ein großes Aber, und das ist die fundamentale Bewertung der Aktie. Vor zwei Wochen hat Nordex seine vorläufigen Jahreszahlen für 2021 vorgelegt, und die waren sehr bescheiden. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich auf gut 50 Millionen €. (Vorjahr: 94, Millionen €). Das entsprach einer EBITDA-Marge von rund 1 Prozent (Vorjahr: 2 Prozent).

Fazit: Mir ist die Aktie zu teuer

Bei einer aktuellen Marktkapitalisierung von 2,48 Milliarden € reden wir hier also von einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von fast 50. Das ist eine extrem sportliche Bewertung, für meinen Geschmack zu sportlich. So sehr es mir gefällt, dass die erneuerbaren Energien ausgebaut werden, so sehr missfallen mir die viel zu hohen Bewertungen der entsprechenden Aktien.

Selbst wenn sich derzeit die Analysten mit positiven Einschätzungen überschlagen: Ich werde diese Aktie nicht kaufen.

Meiner Meinung nach werden gerade im Bereich der erneuerbaren Energien noch viele unbedarfte Kleinanleger mit ihren Investments auf die Nase fallen, wenn bei den Unternehmen dem Wachstum keine entsprechende Profitabilität folgt.

Nordex: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Aktie von Nordex!

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel

Kommentare