Nordex: Das (Wind)Rad dreht sich weiter

von (sh)  /   28. Mai 2019, 19:40  /   unter Small Caps, Technologie-Aktien  /   Keine Kommentare

Ich erinnere mich noch gut das Ende des vergangenen Jahres. Die Aktienmärkte befanden sich auf Korrekturkurs und die Aktie von Nordex (WKN: A0D655) notierte zeitweise unter 8,00 Euro. Damals fand ich die Aktie spannend, wofür ich stark kritisiert wurde. Inzwischen sind wir ein gutes halbes Jahr weiter und die Aktie, die noch Ende vergangenen Jahres fast keiner mehr haben wollte, ist zu einem Highglyer mutiert. Selbstredend begleiten inzwischen zahlreiche Analysten und Börsenbriefschreiber den Titel mit positiven Kommentaren.

Insofern müsste ich, als eher antizyklischer Anleger, eigentlich skeptisch werden. Tatsächlich muss ich auch zugeben, dass ich aktuell ein wenig skeptisch bezüglich der Aktie eingestellt bin. Generell glaube ich jedoch, dass das laufende Comeback von Nordex noch nicht zu Ende ist. Vielmehr kann die Aktie noch problemlos meine längerfristigen Kursziele bei 16,00 Euro, um 20,00 Euro sowie zu guter Letzt um 24,00/25,00 Euro ansteuern und damit abarbeiten. Zumal die guten News derzeit nicht abreißen wollen.

Gratis: Aktien-Tipp mit +500% Kurspotenzial
Verpasse nie wieder +1.190%, +253% oder +128% Gewinn:
Abonniere jetzt kostenlos den SD Insider!
Du kannst Dich jederzeit aus dem Newsletter austragen - Deine Daten werden nicht weitergegeben.
Weitere Hinweise zum Datenschutz.

So gab Nordex erst heute bekannt, dass man einen Großauftrag von einem Projektentwickler aus den USA erhalten habe. Demnach wird das US-amerikanische Unternehmen ab Frühjahr 2020 einen Windpark mit 63 Turbinen des Typs AW125/3150 und einer Nennleistung von kumuliert 198 MW in Texas aufbauen. Der Großauftrag beruhe auf einer Safe-Harbor-Transaktion aus dem Jahr 2016, so dass die 5% Safe-Harbor-Komponenten das Projekt für eine Steuervergütung qualifizieren, wenn es bis 2020 realisiert wird, was nun der Fall sein wird.

Aktie bisher einer der Highflyer des Jahres 2019 – und das dürfte so bleiben!

Zum Jahresbeginn 2019 notierte die Aktie bei 7,85 Euro. Am 3. April 2019 notierte die Aktie in der Spitze dann bei 15,46 Euro, was Kursgewinnen von knapp +97% entsprach. Seitdem befindet sich die Aktie in einer Korrekturbewegung, die sie im Tief auf 12,80 Euro (am 13. Mai) zurückführte. Inzwischen hat der Kurs jedoch wieder Fahrt aufgenommen, so dass sie sich nach den heutigen News schon wieder der Marke von 14,00 Euro nähert. Damit war und ist Nordex bisher einer der Highflyer des Jahres 2019 – und das dürfte auch so bleiben.

Denn der Kursrücksetzer zuletzt muss als bullishe Korrektur auf die zuvor starken Zugewinne gewertet werden. Kann die Aktie erst einmal die Marke von 14,00 Euro sowie anschließend 15,00 Euro hinter sich lassen, winken hier schnell weitere Kursgewinne bis knapp 20,00 Euro. Mein längerfristiges Kursziel liegt sogar – unverändert – bei 24,00/25,00 Euro. Denn nach harten Jahren hellt sich das geschäftliche Umfeld für Nordex zuletzt immer mehr auf.

Ein Windpark mit Windkraftanlagen von Nordex…

Dazu trägt sicherlich auch das gute Wahlergebnis der Grünen vom vergangenen Sonntag bei, da diese Partei ja stark auf regenerative Energien wie die Windkraft setzt. Damit wird zu Nordex plötzlich zum Vorteil, was in den vergangenen beiden Jahren noch eher ein Nachteil war, nämlich die starke Fokussierung auf den deutschen Heimatmarkt. Wobei die in den letzten Jahren überlebenswichtigen Geschäfte im Ausland unverändert ihren Teil zum Wachstum beitragen…

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons