Manuel / 22.06.21 / 11:21

Nordex: Aktie korrigiert – was nun?

Die Nordex Group (WKN: A0D655) präsentiert ein kleines Feuerwerk. Diesmal ist es ein „finnisches Auftragsquartett“. Die Aktie hat – fundamental berechtigt – auf 18 Euro korrigiert.

Nordex ist ein Spezialist für Windturbinen und hat laut Factsheet 34 Gigawatt in mehr als 40 Ländern installiert, für 22 Gigawatt ist es der Servicepartner. Zum Quartalsende besaßen die Hamburger einen Auftragsbestand inklusive Wartungsaufträgen von 7,9 Milliarden Euro.

Vier neue Anlagen in Finnland – Nordex macht's

Heute informiert Nordex über vier neue Windparkaufträge durch einen finnischen Windparkentwickler für 35 Anlagen des Typs N163/5.X.  Die Nordex Group liefert die Turbinen im projektspezifischen Betriebsmodus von 5,7 MW auf Stahlrohrtürmen mit Nabenhöhen von 148 und 159 Meter aus. Wie so oft übernimmt das deutsche Unternehmen auch den Wartungsservice der Anlagen über einen Zeitraum von 30 Jahren.

Momentum erschöpft – Absturz mit Ansage

Unsere temporär bullishe Einstellung für Nordex' Aktienkurs begründeten wir mit der am 9. November lancierten Mittelfristprognose, infolgedessen die Aktie ihr 52-Wochen-Hoch bei 29,20 Euro markierte. Im April hatten wir dann rechtzeitig vor der Erschöpfung der Momentumsrallye gewarnt.

Anleger in Nordex-Aktien setzen unverändert auf die Wachstumsprognose des Vorstands, der für nächstes Jahr 5 Milliarden Euro Umsatz und eine EBITDA-Marge von 8% prognostiziert, sowie auf den irreversiblen Trend in Industrienationen zu regenerativen Energien.

Nordex-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Nordex-Aktie.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare