Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Redaktion / 07.07.20 / 9:20

NetCents: Katastrophenzahlen – aber Ziel erreicht!

Wieder ist es exakt so gekommen, wie von uns erwartet: Aktien von NetCents Technology (WKN: A2AFTK) stürzen im Zuge der Halbjahreszahlen massiv ab. Immerhin konnte die Firma ihr Überleben vorerst sichern.

Wir hatten vor gut einer Woche einen Sturz ins Bodenlose bei NetCents angekündigt und damit wieder Recht behalten: Die Aktie verliert seitdem bereits -50% an Wert. Auch über die Gründe des vorangegangenen Kurs-Hypes herrscht jetzt Klarheit: Das Unternehmen konnte günstige Aktienoptionen zur Ausübung bringen und dadurch gut 4 Millionen CAD an Cash einsammeln. NetCents hatte zuvor Millionen von Warrants zu teilweise 0,62 CAD ausgegeben, was gerade einmal 0,40 Euro entspricht. Trotz seines Absturzes notiert der Kurs selbst jetzt noch deutlich höher.

SD-Ansage bestätigt

Eindeutig bestätigt sich unsere Vermutung, dass der jüngste Rummel um NetCents-Aktien mit reihenweise News und einem ominösen Milliardenkredit inbesondere dem Zwecke der Finanzierung diente, indem Aktienoptionen zur Ausübung gebracht werden konnten. Außerdem schrieben wir:

Angesichts der Fakten ist die Bewertung NetCents mit derzeit über 100 Millionen kanadischen Dollar utopisch hoch. Das Kartenhaus dürfte alsbald in sich zusammenfallen, wenn die Promoter kein Geld mehr sehen...

Die nun veröffentlichten Halbjahreszahlen untermauern unsere Einschätzung noch einmal kräftig: Gerade einmal 0,1 Millionen CAD Umsatz konnte NetCents in den ersten sechs Monaten seines Geschäftsjahres 2020 erzielen, bei einem Verlust von 4,9 Millionen CAD!

Die Verbindlichkeiten überstiegen den Cashbestand des Unternehmens per Ende April um das 42-fache! Trotz der Erlöse aus der Ausübung der Optionen beziehungsweise Warrants dürfte NetCents damit schon jetzt wieder bilanziell überschuldet sein.

Dummzocker werden auch weiterhin an NetCents glauben

Der Erfahrung nach werden naive Kryptofans weiterhin an eine glorreiche Zukunft NetCents glauben und dabei übersehen, dass es ernsthafte, von echten institutionellen Investoren gestützte Unternehmen in diesem Sektor bereits viel weiter geschafft haben. Der Totalverlust für NetCents-Aktionäre ist aus unserer Sicht vorprogrammiert.

Nur versierte Trader werden weiterhin von der Volatilität der Aktie profitieren. Da nun aber die Promotion des Titels bis zur nächsten Finanzierungsmaßnahme nachlassen dürfte, ist NetCents selbst für diese Gruppe aktuell uninteressant geworden.

Diskutiere NetCents gemeinsam mit Tausenden anderen Anlegern in der "Zockerecke" unseres kostenlosen Live Chats!

Zugehörige Kategorien: KryptoSmall CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare
GK / 08.07.20 / 8:05 Uhr "Wir hatten vor gut einer Woche einen Sturz ins Bodenlose bei NetCents angekündigt und damit wieder Recht behalten" Wieder? Sie meinen wie Sie bei Wirecard auch recht behalten haben?
Redaktion / 08.07.20 / 8:30 Uhr Lieber GK, wenn Sie uns intensiv verfolgen, wüssten Sie um unsere außergewöhnlich zuverlässigen Ansagen Bescheid. Auch bei Wirecard lagen wir mit unserer Ansage von dreistelligen Kursen im Juni richtig, bevor es zum Absturz kam. Wir machen keinen Hehl daraus, dass wir das Ausmaß des offensichtlichen Betruges bei Wirecard falsch eingeschätzt und nicht an eine Insolvenz geglaubt haben. Ihre Redaktion.
Geduld / 08.07.20 / 11:42 Uhr Die Bild Zeitung der Börse meldet natürlich nicht die komplette Nachricht: - Die Umsätze für die sechs Monate zum 30. April 2020 beliefen sich auf 102.061 Dollar - in den sechs Monaten zum 30. April 2019 waren es 23.503 Dollar gewesen. - Die Umsätze für die sechs Monate zum 30. April 2020 sind gegenüber den sechs Monaten zum 30. April 2019 um 434 Prozent gestiegen. Dazu kommt noch, dass der Kredit kürzlich angenommen wurde und man nicht gleich einen Raketenanstieg erwarten sollte.
Sascha Huber / 08.07.20 / 12:48 Uhr Hallo Geduld, immerhin kann die Redaktion der Bildzeitung der Börse rechnen. Von 23.503 auf 102061 USD sind es jedenfalls keine +434%, sondern leider nur +334%. Ansonsten wäre ich bei dieser Aktie seeehr vorsichtig. Viele Grüße, Sascha
Geduld / 08.07.20 / 13:58 Uhr Lieber Sascha, Ich habe hier einen Teil aus den Geschäftsbericht zitiert. Der Link befindet sich hier: https://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/news_detail.html?NEWS_CATEGORY=EWF&NEWS_HASH=fdd1ba89a393c1f3c4f72d3d3928c2a29cbf7a2&OFFSET=0&SEARCH_VALUE=CA64112G1054&ID_NEWS=980380544&ISIN=CA64112G1054 Hier steht: "- Die Umsätze für die sechs Monate zum 30. April 2020 sind gegenüber den sechs Monaten zum 30. April 2019 um 434 Prozent gestiegen." Außerdem wurde richtig gerechnet, denn 102061/23503 = 4.34246691912 = 434% Bitte in Zukunft nicht den Helden spielen ;)
Redaktion / 08.07.20 / 14:22 Uhr Hallo Geduld, auch Du repräsentierst leider wieder den typischen NetCents-Anleger. Sascha hat völlig Recht: Der Anstieg entspricht +334%. Wenn Du Prozentrechnung nicht beherrschst, ist Börse vielleicht der falsche Spielplatz für dich? Liebe Grüße, Deine Redaktion.
Marco / 08.07.20 / 17:24 Uhr Ihr disqualifiziert euch mit Bemerkungen wie "Dummzocker" immer wieder selber. Macht mal weiter so, dann nimmt euch bald keiner mehr ernst. Auch wenn ich hier bei NC nicht involviert bin, ist es mir immer wieder ein Spaß, die Kommentare von euch zu lesen und festzustellen, das es tatsächlich noch "Wahrsager und Glaskugelgucker" gibt. *lach
Redaktion / 08.07.20 / 17:36 Uhr Lieber Marco, danke für deinen Beitrag. Leserzahlen und zahlende Kundschaft zeigen, dass wir offensichtlich immer ernster genommen werden. Wer unsere Erfolgshistorie kennt, dürfte sich darüber auch nicht wundern. Herzliche Grüße, deine Redaktion.
Chris / 08.07.20 / 18:43 Uhr Ich bin kein Netcents Anleger sehe aber die Aktie keines Wegs schlecht und werde eine Investition bedenken. Ihre Umsatzzahlen haben sich zum Vorjahr fast vervierfacht und der Kredit zeugt von großem Potential. Desweiteren bringen sie bald eine Kreditkarte raus, die interessant werden könnte. Grüße aus Bayern
Cap / 09.07.20 / 12:44 Uhr Es ist immer wieder lustig, wie sich manche Kommentatoren ins Abseits schießen. @Geduld: wenn ich den selben Umsatz wie im Vorjahr habe, dann habe ich - laut ihrer Rechnung - eine Steigerung von 100% ...da ja 23500/23500=1.0 ...in dieses Unternehmen würde ich einsteigen :-D @Redaktion: Auch ich würde ihnen einen objektiveren Schreibstil ans Herzen legen wollen. Stellen sie doch die Fakten bzw. "Nachteile" einer Investition vor, aber bewerten sie nicht deren Investoren. Ich finde NC auch nicht gut, aber zu einer redaktionellen Recherche gehört eben auch die "Neutralität". Danke!
Marco / 09.07.20 / 18:56 Uhr @cap - dem Beitrag habe ich nichts hinzuzufügen - klasse Aussage !