Nagarro-Aktie: Hat der Markt hier übertrieben?

06.06.23 um 11:26

Die Nagarro-Aktie (WKN: A3H220) ist mit einem Anstieg von +1,8% in den Tag gestartet und steht aktuell bei 81,30 €. Insgesamt ist sie jedoch total unter die Räder gekommen, seit dem Hoch im Februar mit 135 € hat sie knapp -40% verloren. Damit steht sie ungefähr wieder bei ihrer Erstnotiz. Ist dieses Niveau gerechtfertigt?

Nagarro vorgestellt
Die Nagarro SE ist ein weltweit agierender IT-Dienstleister mit dem Schwerpunkt der digitalen Produktentwicklung. Hervorgegangen ist das Unternehmen durch eine Abspaltung der Allgeier SE 2020. Der Ansatz für den Erfolg ist, dass es für seine Kunden Spezialsoftware entwickelt, damit diese in ihren Segmenten digital führend sind. Neben den Kernregionen Europa und Nordamerika ist der Konzern in rund 25 Ländern international tätig. Der Hauptsitz befindet sich in München. Die Marktkapitalisierung beträgt 1,1 Milliarden €.

Prognose angepasst

Im Hinblick auf die schwierigen Marktsituationen wird die bisherige Jahresprognose nach unten angepasst. Ursprünglich war vorgesehen, die Marke von einer Milliarde € zu knacken, stattdessen rechnet der IT-Dienstleister jetzt nur noch mit einem Umsatz von 940 Millionen €. Gegenüber dem Vorjahresumsatz von 856 Millionen € ist das „nur noch“ ein Anstieg von 9,8%.

Die Bruttomarge von 28% sowie die operative EBITDA-Marge mit 15% wurden dagegen bestätigt, rechnerisch ergibt sich daraus ein operatives EBITDA von 141 Millionen €. Insgesamt hatten die Analysten beim Umsatz und Ertrag mit mehr gerechnet, dies dürfte der Hauptgrund für den Kursabsturz sein.

Jahresauftakt gelungen

Die Geschäftszahlen des ersten Quartals sind eigentlich ganz gut ausgefallen. Der Umsatz verbesserte sich um 23,7% auf 229,5 Millionen € gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Hierzu haben alle Märkte beigetragen.

Auch beim Ertrag hat sich der Konzern gut geschlagen, allerdings liegt die Steigerungsrate deutlich unter der des Umsatzwachstums. Das bereinigte EBITDA verbesserte sich um 8,4% auf 31,4 Millionen €, die sich daraus ergebende EBITDA-Marge sank um 2 Prozentpunkte auf 15%. Unterm Strich verblieb ein Nettoergebnis von 15 Millionen €, was einem Anstieg von 9% entspricht.

Insgesamt ist die Geschäftsentwicklung als sehr solide zu bewerten, insbesondere unter dem Aspekt der angespannten Wirtschaftssituation. Zukünftig soll das neue NPS-Tool (Kundenorientiertes Marketing-Tool) für mehr Wachstum sorgen, es wurde im ersten Quartal erstmalig eingesetzt und von den Kunden gut angenommen.

Analysten weiterhin zuversichtlich

Das Unternehmen wird von Jefferies und Warburg Research regelmäßig bewertet. Beide halten den aktuellen Kurs der Nagarro-Aktie für total unterbewertet.

Jefferies hat seinen Zielkurs von 174 auf 136 € gesenkt, stuft die Aktie aber weiterhin mit Buy ein. Warburg Research ist deutlich optimistischer und hat sein Kursziel von 200 € beibehalten.

Kursrückgang übertrieben

Aus meiner Sicht haben die Marktteilnehmer hier übertrieben, der starke Kursrückgang seit Februar ist wirtschaftlich nicht gerechtfertigt. Die Prognoseanpassung bedeutet keine Verschlechterung gegenüber dem Vorjahr, sondern lediglich eine Korrektur der ursprünglichen Erwartung. Das wirtschaftliche Umfeld ist weiterhin schwierig, die Kunden halten sich mit ihren Bestellungen zurück, daher ist eine Anpassung gerechtfertigt.

In diesem Artikel bin ich bereits auf die Zukunftsaussichten des IT-Konzerns eingegangen. Ich bleibe bei meiner Einschätzung, dass der Konzern eine gute Zukunft vor sich hat. Hiervon dürfte die Aktie mittel- und langfristig profitieren.

Momentan überwiegt jedoch die Skepsis, daher wird kurzfristig wohl keine nachhaltige Erholung eintreten. Mittelfristig halte ich Kurse von 130 € für fair, das entspricht einer Marktbewertung von knapp 1,8 Milliarden €.

Fazit: Die Aktie ist langfristig sehr interessant.

💬 Nagarro-Aktie: Jetzt diskutieren!
Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Aktien-Forum der neuen Generation.
Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien

Das könnte Dich auch interessieren:

16.07.24 um 15:06

Eiger: SD-Tenbagger hat noch nicht genug
Ausschüttung an Aktionäre

Andreas Bernstein
11.07.24 um 10:04

Adidas vs. Nike: Welche Aktie gewinnt das Börsenduell?
Technische Analyse

08.07.24 um 8:01

Hims & Hers Health: Hat die Aktie Potenzial?
Dynamisches Wachstum fortgesetzt

06.07.24 um 10:37

Deutsche Bank: Mit diesen 36 Aktien den Markt schlagen
Fresh Money List

03.07.24 um 11:40

PayPal-Aktie: Winkt hier ein Schnäppchen?
Unschlagbar günstig

02.07.24 um 13:55

TUI-Aktie unter Druck: Was ist denn hier los?
200-Tage-Linie im Fokus

01.07.24 um 10:46

Profi-Tipp: Raus aus Tech-Titeln und hier rein!
Anzeichen einer Blase

01.07.24 um 10:20

Deutz-Aktie: Sie hat Großes vor
Übernahme in den USA

28.06.24 um 11:41

Viking Therapeutics-Aktie: Hat sie +400% Potenzial?
Studie mit Mega-Upside