22.02.19 / 12:25

Mologen: Kursrallye vorprogrammiert

Die Biotech-Aktie Mologen (WKN: A2LQ90) bricht zu Handelsbeginn heute dramatisch ein, nachdem sie am Donnerstag (4,64 Euro) fast unverändert zum Zwischenhoch vom Mittwoch (4,645 Euro) geschlossen hatte. Letzterer Kurs markiert gleichzeitig den höchsten Stand, den die Mologen-Aktie seit 27. September erreicht hat. Das Papier von Mologen scheint trotzdem um Welten interessanter als Paion (WKN: A0B65S), Medigene (WKN: A1X3W0) und Co. 

Wir hatten bereits gestern davor gewarnt, dass Leerverkäufer, die die Mologen-Aktie mit Verkäufen unter Druck bringen, zunehmend leichtes Spiel haben. Der Titel wird heute zeitweise um über 18 Prozent abverkauft und rutscht bis auf 3,75 Euro. Für Anleger könnte es sich aber richtig auszahlen die Aktie zu behalten, trotz laufender Kurskorrektur. Denn der medizinische Durchbruch ist greifbar nah.

2019 könnte das Jahr von Mologen werden: Möglich sind schwergewichtige Lizenzdeals, die im Rahmen guter Daten noch wahrscheinlicher erscheinen. Quelle: pixabay.com

Shortseller mit zunehmend leichtem Spiel - Kurskatalysatoren en masse

Wie erwartet haben die Shortseller nun das Heft des Handelns in die Hand genommen. Gestern schrieben wir, dass die Mologen-Aktie aufgrund des sinkenden Handels "attraktiver für Leerverkäufer" wird.

Kurzfristig besteht weiteres Rückschlagspotential: Seit einschließlich Dienstag wurden bis heute Mittag mehr als 1,1 Millionen Mologen-Aktien gehandelt. Dabei können über 1,3 Millionen neue Aktien im Zuge der Einlösung von Wandelanleihen in den Markt kommen.

Die Aktie bleibt im weiteren Jahresverlauf jedoch interessant. Denn wichtige Kurskatalysatoren für das laufende Jahr sind vorprogrammiert: Top-Line Daten für Mologens Hauptwirkstoff Lefitolimod (Monotherapie) in der Endphase III werden publiziert. Diese sind jedoch erst "frühestens im Sommer" zu erwarten. Zudem will das Biotechunternehmen nach enttäuschenden Lizenzverhandlungen im vergangenen Jahr in 2019 "alle potenziellen Optionen" diesbezüglich prüfen.

Wir würden eine Beruhigung in der Aktie abwarten, bevor News im Laufe des Jahres wieder für große Kursausschläge sorgen dürften.

Bessere Aktien für Ihr Depot

Ob kurzfristiges Trading oder langfristiges Investment: Mit unserem kostenlosen Live Chat finden Sie täglich bessere Aktien für Ihr Depot. Hier kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Finanznachrichten
Weitere Artikel
Kommentare