Merck-Aktie: Jetzt einsteigen oder noch warten?

Merck
27.05.24 um 10:24

Die Aktie von Merck (WKN: 659990) bewegt sich nach dem starken Anstieg seit Anfang Mai weiterhin auf einem hohen Niveau, aktuell steht sie bei 167,50 €. Die Ursache für den Anstieg war der besser als erwartet ausgefallene Quartalsbericht. Ist das der Befreiungsschlag für weitere Kurserhöhungen?

stock.adobe.com/diy13

Laborsparte belastet weiterhin

Die Belastungen in der Laborsparte prägten schon die beiden letzten Quartale. Die Kunden bauen vorrangig ihre Lagerbestände ab, bevor sie wieder einkaufen. Hiervon ist auch der am 15. Mai veröffentlichte Quartalsbericht geprägt.

Die Konzernsparte der Laborausrüstung (Life Science) verzeichnete einen Umsatzrückgang um 12,6% auf 2,1 Milliarden €. Dieser Rückgang konnte nur teilweise durch die beiden anderen Sparten ausgleichen werden. Der Umsatz bei Healtcare verbesserte sich durch ein gutes Chinageschäft um 10% auf 2,05 Milliarden €. Auch die kleinere Elektronik-Sparte verbesserte sich um 6,3% auf knapp 1 Milliarde €.

In Summe sank der Konzernumsatz um 3,3% auf 5,1 Milliarden €. Hier sind negative Währungseffekte von 2% berücksichtigt.

Die Ertragslage verschlechterte sich deutlicher. Das operative EBITDA sank gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 8,4% auf 1,45 Milliarden €. Das Konzernergebnis fiel mit 12,5% noch stärker auf knapp 700 Millionen €. Im Wesentlichen beruht dieser Rückgang auf höheren Beschaffungskosten.

Insgesamt sind die Geschäftszahlen dennoch solide ausgefallen. Der Umsatz lag unter den Analystenerwartungen, der Ertrag übertraf die Erwartungen.

Prognose konkretisiert

Trotz der allgemein hohen Unsicherheit wurden die Jahreswerte konkretisiert. Beim Konzernumsatz geht das Unternehmen jetzt von 20,6 bis 22,1 Milliarden € aus – im Vorjahr lag er bei 21 Milliarden €. Beim operativen EBITDA stehen 5,7 bis 6,3 Milliarden € auf dem Zettel. Die Bandbreite der einzelnen Werte ist groß; es kann besser laufen als im letzten Jahr, aber auch schlechter. In der Laborsparte wird mit einer deutlichen Verbesserung gerechnet.

Konzernchefin Belén Garijo kommentierte die Erwartungen so:

Der Lagerabbau dürfte bis Ende Juni abgeschlossen sein. Dies wird sich aber aufgrund der Herstellungs- und Lieferzeiten für von Kunden bestellte Produkte erst im zweiten Halbjahr signifikant positiv auf den Umsatz auswirken.

Stärkung der Laborsparte

Seit Längerem ist das Darmstädter Unternehmen auf der Suche, um die Laborsparte zu stärken. Mit der Übernahme des US-Unternehmens Mirus Bio für 600 Millionen US$ ist ein bedeutender Fortschritt gelungen.

Mirus ist ein Spezialist auf dem Gebiet der Transfektionsreagenzien und ergänzt das Geschäft von Merck gut. Mit dem Vollzug der Übernahme wird im dritten Quartal gerechnet.

Volatilität bleibt bestehen

Die Kursentwicklung seit Mitte letzten Jahres verlief sehr volatil, dabei liegt die Bandbreite zwischen 140 und 170 €. Zuletzt bewegte sich der Kurs im oberen Bereich der Spanne.

Insgesamt ist die Marktbewertung für ein so erfolgreiches Unternehmen moderat. Merck ist hervorragend aufgestellt. Sobald im Laborbereich die Umsätze wieder anziehen, dürfte ein deutlicher Umsatz- und Ertragsanstieg eintreten. Das Unternehmen spricht für 2024 von einem Übergangsjahr.

Meiner Meinung nach liegt der faire Wert bei 190 €, auf dem Weg bis dorthin wird es jedoch zu häufigen Rückschlägen kommen. Die Analysten von JP Morgan teilen meine Einschätzungen bezüglich des fairen Werts. Barclays ist mit 205 € etwas optimistischer und die Deutsche Bank sieht mit 175 € kaum noch Potenzial. Die momentane Dividendenrendite von 1,3% ist noch akzeptabel.

Mein Fazit: Obwohl noch Potenzial vorhanden ist, sollte vorerst eine Korrektur abgewartet werden.

ℹ️ Grundlegendes zu Merck

  • Die Merck KGaA ist ein weltweit tätiger Chemie- und Pharma-Konzern. Die Produkte können in drei Sparten eingeteilt werden, diese sind Healthcare, Life Science und Semiconductor Solution.
  • Weltweit unterhält das Pharmaunternehmen in über 65 Ländern Niederlassungen, der Hauptsitz befindet sich im hessischen Darmstadt.
  • Aktuell wird das im DAX gelistete Unternehmen mit 21,6 Milliarden € bewertet.

💬 Merck-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Dividenden-Aktien