Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 27.03.20 / 16:44

Lufthansa: In der Krise liegen die besten Chancen

Lufthansa (WKN: 823212) ist so sehr vom Coronavirus betroffen wie kein zweiter DAX-Konzern. Die globale Nachfrage nach Flugreisen ist eingebrochen, zehntausende Lufthansa-Flüge wurden abgesagt. Im Zuge der starken Korrektur gibt es allerdings hochinteressante Chancen.

Die Coronakrise entfacht einen Überlebenskampf in der europäischen Airlinebranche. Überleben dürften die Airlines mit einer solideren Finanzausstattung als schwächere Konkurrenten. Als Vorläufer einer Konsolidierung könnten die Vorgänge rund um Alitalia dienen, die nach einer Reorganisation nur noch mit 25 Jets und 3.000 Mitarbeitern ausgestattet operieren soll, oder die kürzliche Insolvenz der britischen Fluglinie Flybe.

Die Lufthansa steht innereuropäisch ohnehin in einem harten Wettbewerb mit AirFrance-KLM, Ryanair oder International Airlines Group. Durch die frei werdenden Kapazitäten könnte sich der Preisdruck in der Branche auf lange Sicht abmildern und die Kranich-Airline Marktanteile ausbauen.

2019er Zahlen nur noch Makulatur  

Wie sehr die Lufthansa von den wirtschaftlichen Folgen der Epidemie betroffen sein wird, wird gerade eklatant deutlich. Neue Rekordwerte bei den Passagierzahlen bescherten dem Konzern 2019 ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in Höhe von 2,0 Milliarden Euro und insgesamt passable Zahlen, wenn auch deutlich schlechter als 2018.

Nun verschärft das Coronavirus den Geschäftsverlauf. Die Konsequenz der Einnahmenausfälle: Umsätze „deutlich unter Vorjahresniveau“. Die Airline wird höchstwahrscheinlich ihre Dividende aussetzen, die 2019 bei 0,80 Euro pro Anteil lag. Dazu müssen die Aktionäre noch zustimmen.

Strategisch denkender Investor an Bord

Letzte Woche hatte der Großindustrielle Heinz Hermann Thiele ein Aktienpaket von 10 Prozent an Lufthansa erworben (wir berichteten). Abgesehen vom 50-Cent-Kursziel der Citibank äußerten sich gestern die Analysten der Credit Suisse optimistisch zu Lufthansa. Diese erkennen keine Liquiditätsengpässe für die nächsten Monate, sollten die Regierungen Europas ihre Fluggesellschaften unterstützen. Das Kursziel beträgt 15,45 Euro. Klar ist, die Kursentwicklung bleibt weiterhin von Corona bestimmt!

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von Lufthansa in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Welche Aktien kann ich jetzt kaufen? – Der komplette Corona-Krisenguide 2020


Zugehörige Kategorien: Dividenden-AktienFinanznachrichten
Weitere Artikel
Kommentare