fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 23.03.20 / 12:53

Lufthansa: Schickeria-Milliardär investiert – der Krise zum Trotz!

Shortseller wetten vermehrt auf sinkende Kurse – Milliardär Heinz Hermann Thiele kauft. Dieser verdoppelte seine Beteiligung am deutschen Airline-Krösus Lufthansa (WKN: 823212) wie am Freitag gemeldet auf knapp über 10 Prozent.

Thiele weiß, wie Investment geht, ist er Börsianern als Hauptanteilseigner von Vossloh oder Knorr-Bremse bekannt.

„Nahezu keine Buchungseingänge derzeit“

Nicht nur die Flottenerneuerung kostet Lufthansa Geld auch deren Stillstand, und das in Zeiten, in denen „nahezu keine Buchungseingänge“ zu verzeichnen sind, wie CEO Carsten Spohr letzte Woche auf der Bilanzpressekonferenz sagte. Die hohe Wartungsintensität verursacht ebenso hohe Kosten. Die Konzernflotte umfasst 763 Maschinen, 106 davon geleast, die 2019 knapp 320 Destinationen in 102 Länder anflogen.

Die kriselnde Tochter-Airline Eurowings wollte 2021 eigentlich wieder ein „positives Ergebnis“ erreichen – fraglich, wie wahrscheinlich das im Zuge der Corona-Pandemie ist. Auf lange Sicht sollen 7 Prozent EBIT-Marge erwirtschaftet werden. Positiv: Die Ratingagenturen bescheinigten Lufthansa kürzlich eine solide bis starke Liquiditätsausstattung.

Füß in die Tür stellen!

Wer sich für die Lufthansa-Aktie interessiert, dürfte sich die augenscheinlich günstigen Kurse schon zum Vorteil gemacht haben. Wie bei vielen Investments gilt bei DAX-Kursen um 8.500 ruhig mal einen Fuß in die Tür stellen. Weitere Chancen gilt es abzupassen, sollten sich diese nach unten bieten. Wer sicher gehen will, sichert mit einem vernünftigen Stop-Loss ab!

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von Lufthansa in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!


Zugehörige Kategorien: Dividenden-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare