Manuel / 07.07.21 / 15:00

Katek: Sorgt die Expansion für steigende Kurse?

Beim umjubelten Börsengang der Katek Group (WKN: A2TSQH) knallten nicht nur die Sektkorken, sondern auch die Kurse. Gut zwei Monate später handelt das Papier bei 25,35 €. Zeit für ein Update.

Katek ist ein in der Elektronikfertigung aktives Unternehmen mit Hauptsitz in München. Kateks hochwertige Elektroniklösungen werden an schnell wachsende Boom-Industrien geliefert, darunter E-Mobilität, Erneuerbare Energien und Segmente des Gesundheitswesens wie Telecare.

Am 5. Mai feierte das Unternehmen einen umjubelten IPO im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse. Die Kurse stiegen bis auf 31,45 €. Bei aktuell 25 € liegt die Katek-Aktie über dem Ausgabepreis von 23 €.

Malaysia und Singapur als neue Wachstumsziele

Bei Katek bildet sich aufgrund der Ausrichtung auf Zukunftssektoren organisches Wachstumspotential ab, wie es im ersten Quartal schon realisiert wurde. Zusätzlich wächst Katek im Rahmen seiner M&A-Strategie, also durch Firmenzukäufe.

Für die ersten drei Monate in 2021 weist die Primepulse-Tochtergesellschaft ein dynamisches Umsatzwachstum von 48% auf 137,5 Millionen € aus. Das EBITDA konnte im gleichen Zeitraum deutlich auf 16,4 Millionen € gesteigert werden.

Um weiteres Wachstum zu generieren, hat die Katek-Gruppe die Expansion in den euro-asiatischen Wirtschaftsraum mit zwei lokalen Niederlassungen beschlossen. Mit den Eröffnungen in Malaysia und Singapur geht der Konzern „einen wichtigen Schritt in Richtung Internationalisierung“, wie heute mitgeteilt wurde. Operativer Schwerpunkt ist Kateks Kernkompetenz Elektronikfertigung.

Wie es sich für ein Wachstumsunternehmen gehört

Katek als Wachstumsaktie ist nicht ohne Risiko. Kurzfristig sieht das Management, wie im Mai verlautet, durch Engpässe wie bei Halbleitern Risiken für die Lieferketten. Im Aktionärsinteresse liegt die Wertschaffung durch eine „konsequente Steigerung der operativen Marge“.

Katek hat das „Zeug zum Nebenwerte-Champion“, wie wir in unserer Ersteinschätzung schrieben. Die Katek-Gruppe hat die typische Bilanz eines produzierenden Unternehmens und ist damit eine „Back-to-the-Basics“-Aktie bei ausbaufähiger Börsenbewertung von 335 Millionen €. Interessant wird das Unternehmen durch die Ausrichtung auf Zukunftssektoren. Die Aktie wird von den Hauptanteilseignern unterstützt. Ich rechne damit, dass sich das Katek-Papier perspektivisch nach oben entfalten wird.

Katek-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Katek-Aktie!

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Weitere Artikel
Kommentare