Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 25.11.19 / 16:47

Isra Vision: News-Schock genau auf Rekordhoch

Brutales Kursdebakel bei Isra Vision (WKN: 548810): Die Aktien des Prime-Standard-Emittenten stürzen am Montag um -15,59% auf 37,46 Euro ab. Isra bekommt eigenen Angaben nach die „nachlassende Wachstumsdynamik“ zu spüren. Folglich passt der Spezialist für industrielle Bildverarbeitung seine Prognose für das abgeschlossene Geschäftsjahr 2018/2019 an.

Das hat fatale Folgen für die Aktie, die sich damit vom Jahreshoch auf Schlusskursbasis entfernt, das der Titel erst am 15. November bei 45,18 Euro ausgebildet hatte. Heute war der Kurs kurz vor Veröffentlichung der Gewinnwarnung sogar auf ein neues Verlaufshoch bei 45,90 Euro gestiegen – bevor es rasant abwärts ging auf bis zu 35,70 Euro.

Laut heutiger Warnung erwartet Isra Vision für das Ende September abgeschlossene Geschäftsjahr 2018/2019 „einen moderaten Umsatzanstieg im niedrigen einstelligen Bereich bei stabilen Ergebnismargen“. Der Grund sei laut Isra Vision ein schwieriges Marktumfeld in vielen Branchen und Regionen.

Management will 2019/2020 schneller wachsen 

Im nächsten Geschäftsjahr will der Weltmarktführer für Oberflächeninspektionssysteme in die gewohnten Wachstumsregionen zurückkehren. So erwartet das im TecDAX und SDAX gelistete Unternehmen für das laufende Geschäftsjahr 2019/2020 wieder „ein zweistelliges Wachstum“. Schon im August beteuerte das Isra-Management seine Absicht, sich auf „die weitere Optimierung der Produktionseffizienz und des Cashflows“ zu konzentrieren.

Zuletzt stärkte Isra mit einem neuen Großauftrag aus China sein Geschäft im Reich der Mitte. Der laut Isra-Angaben „strategisch bedeutende Großserienauftrag“ ermögliche einem einheimischen Hersteller von Solarzellen eine umfassende Überwachung der einzelnen Prozessschritte in der Fertigung von Zellen der neuesten Generation.


Zugehörige Kategorien: Dividenden-AktienTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare