Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Home Depot-Aktie: Eine Value-Perle fürs Depot?

Redaktion / 24.10.22 / 16:00

Angesichts eines äußerst herausfordernden makroökonomischen Umfelds gib es gute Argumente dafür, in Qualitätsunternehmen zu investieren, die ein stetiges Umsatzwachstum erzielen und deren Gewinnspannen über dem Branchendurchschnitt liegen. Hier könnte die Aktie von Home Depot (WKN: 866953) ins Spiel kommen.

The Home Depot ist eine US-Baumarktkette mit Sitz in Atlanta. Sie zählt zu den 150 weltgrößten Unternehmen. Ende 2021 betrieb es über 2.300 Geschäfte in den USA. An der Börse ist Home Depot derzeit mit rund 284 Milliarden US$ bewertet.

Aktie -32% seit Jahresbeginn

Die Anleger preisen wohl seit geraumer Zeit einen rezessionsbedingten Gewinnrückgang für Home Depot ein. Die Aktie ist im bisherigen Jahresverlauf um -32% gefallen. Die Spekulationen über ein nachlassendes Geschäftsumfeld für das Unternehmen könnten jedoch übertrieben sein.

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • Erfahre alles über effektiven Inflationsschutz und worauf es ankommt
  • Finde heraus, wie der Vermögensverlust zu verhindern ist und welche Faktoren wichtig sind  
  • Lerne, wie Du Dein Geld retten kannst und was dabei zu beachten ist

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Börsenbrief "Der Goldherz Report" an. Ich kann den Börsenbrief jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Bislang keine Gewinnwarnung

Während andere Unternehmen wie FedEx, Walmart und Ford Gewinnwarnungen herausgegeben haben, hat Home Depot die Finanzprognose für 2022 im zweiten Quartal bestätigt:

  • Gesamtumsatzwachstum und vergleichbares Umsatzwachstum von 3,0%
  • Operative Marge von 15,4%
  • Nettozinsaufwand von 1,6 Milliarden US$
  • Steuersatz von 24,6%
  • Verwässertes prozentuales Wachstum des Gewinns pro Aktie im mittleren einstelligen Bereich

Home Depot ist attraktiv bewertet, entspricht aber ungefähr dem Branchenmedian – mit einem erwarteten EV/EBIT für ein Jahr von etwa 13,5x. Anleger sollten jedoch bedenken, dass Multiplikatoren die Wachstumsaussichten und das „Risiko“ (Eigenkapitalkosten) eines Unternehmens möglicherweise nicht vollständig erfassen.

Ein Bewertungsmodell

Um eine genauere Schätzung der fairen impliziten Bewertung eines Unternehmens abzuleiten, könnte man daher das Residualeinkommensmodell anwenden, das auf der Idee basiert, dass eine Bewertung den diskontierten zukünftigen Einnahmen eines Unternehmens nach Kapitalbelastung entsprechen sollte.

In Bezug auf das Aktienbewertungsmodell von Home Depot treffen wir folgende Annahmen:

  • Um einen Gewinn pro Aktie (EPS) zu prognostizieren, kann man die Konsensprognose der Analysten laut Bloomberg heranziehen
  • Um die Kapitalbelastung zu schätzen, veranschlagen wir die Eigenkapitalkosten von Home Depot bei 8,5%.
  • Für die endgültige Wachstumsrate nach 2025 kalkulieren wir 3%, was etwa einen Prozentpunkt höher ist als das geschätzte nominale globale BIP-Wachstum

Angesichts dieser Annahmen berechnet sich ein Base-Case-Kursziel für Home Depot von etwa 321,92 US$. Aktuell notiert die Aktie bei 277 US.

Die Risiken

Mit einem Engagement von etwa 155 Milliarden US$ an diskretionären Ausgaben ist Home Depot eindeutig auf die Gesundheit der globalen und der US-Wirtschaft ausgerichtet. Dementsprechend könnten Anleger argumentieren, dass eine rezessionsbedingte Nachfragezerstörung die Geschäftsrentabilität von Home Depot beeinträchtigen würde – auch wenn die aktuellen Aussichten immer noch stark sind.

Darüber hinaus sollten Anleger auch beachten, dass ein Großteil der Aktienkursvolatilität von Home Depot von der Anlegerstimmung gegenüber Risikoanlagen (Aktien) im Allgemeinen bestimmt wird. Daher sollten Anleger mit Kursschwankungen rechnen, obwohl die Geschäftsaussichten des Unternehmens unverändert bleiben.

Warum bei diesen 3 Aktien-Knallern trotz aller Krisen die Dividenden sprudeln:

  • Reich trotz Krise: Diesen 3 Unternehmen sind Krisen wie Corona und Inflation herzlich egal – sie profitieren sogar!
  • Satte Dividenden PLUS Kursgewinne: Allein die Dividende eines der 3 Unternehmen beträgt in 2022 mindestens 12 % (und der Aktienkurs ist in den letzten 6 Monaten um +40 % gestiegen)
  • Bärenmarkt? Nie gehört! Diese 3 Aktien sind aus der zweiten Reihe – und trotzen damit dem aktuellen Börsengeschehen wie ein Fels in der Brandung!

Fazit: Die Aktie hat Potenzial

Die Aktie ist seit Jahresbeginn stark gefallen. Aber das Geschäft von Home Depot könnte tatsächlich weniger anfällig für eine Konjunkturabschwächung sein als das, was der Markt derzeit einpreist. Zumindest bleibt das langfristige Geschäftspotenzial des Unternehmens stark. Und es gibt eine kleine Dividende mit einer Rendite von derzeit rund 2,7%.

Home Depot: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Home Depot-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Dividenden-AktienSonstiges
Weitere Artikel

Kommentare