Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 09.06.20 / 18:09

HelloFresh: Corona-Hype adé – so reagieren wir!

In den Indizes findet verstärkt eine Sektorrotation statt: Gewinner sind typische Krisenverlierer, darunter Zykliker-Werte wie Daimler oder TUI. HelloFresh (WKN: A16140) und andere Stay-at-Home-Profiteure scheinen dagegen nicht mehr das große Kapital anzuziehen. Deshalb reagieren wir!

HFG-Aktien erwischen nach einer eher schwächeren Phase heute einen guten Tag und steigen um +5,71% auf 37,04 Euro – das nutzen wir, um Gewinne zu realisieren!

Am 22. Mai wiederholte ich mein Votum, dass wir investiert bleiben. Durch die deutlich erkennbare Sektorrotation müssen wir nun reagieren. Folglich können SD-Leser, die von der Stay-at-Home-Welle an den Börsen profitierten und zwischen 20 und 30 Euro kauften, Teilgewinnmitnahmen tätigen. Bis zur Publikation der Vorstandsschätzung zum laufenden zweiten Quartal 2020 würde ich noch eine Position halten.

SD-Hinweis nahe März-Tiefpunkt 

Unter Hinweis auf die „relative Stärke“ des HelloFresh-Papiers haben spekulativ orientierte Anleger nahe dem März-Tief sogar weit unter 20 Euro Positionen aufgebaut und lagen bei Kursen über 40 Euro prozentual dreistellig dick im Gewinn.

Leckere Mahlzeiten, teils überragende Bewertungen auf Internetportalen und Kunden quer durch alle Generationen – so kennt man HelloFresh. Ich denke, dass viele zufriedene Kunden nach der Krise weiterhin die Dienste des Berliner Food-Startups in Anspruch nehmen werden, weswegen die Story langfristig spannend bleibt.

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von HelloFresh in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Konsumgüter-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare