fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 17.03.20 / 15:03

HelloFresh: Coronavirus – Freund und Helfer!

Eine der wenigen Aktien mit einer Relativen-Stärke-Performance ist eindeutig das Papier von HelloFresh (WKN: A16140). Dass dieser erfreuliche Umstand anhält, dafür könnten die behördlichen Anordnungen sorgen, denen zufolge viele Betriebe nun in "Coronaferien" gehen müssen.

Die von den Landesregierungen forcierten Einschränkungen für das öffentliche Leben sehen vor, dass Lieferdienste als Akteure, welche die Grundversorgung mit Lebensmittel sichern, von den temporären Restriktionen ausgenommen sind.

Die Schließungen sind ein Stresstest für ziemlich jeden Wirtschaftszweig. HelloFresh dürfte als Kochboxen-Versender dagegen gestärkt aus der Coronakrise hervorgehen. So sei beim Online-Supermarkt Picnic die Nachfrage um 50 Prozent in die Höhe geschossen, wie ein Unternehmenssprecher mitteilte. Per Kreditkarte oder via anderer digitaler Zahlungsvarianten lässt es sich für HelloFresh-Kunden kontaktlos bezahlen.

Das Motto heißt: Wait and see!

Gestern konnte das SDAX-Papier sogar einen Zugewinn von 18,46 auf 19,68 Euro oder +6,61% verzeichnen. Die Aktie zeigt seit Wochen relative Stärke in einem fatalen Marktumfeld, für dessen unmittelbare Erholung ich – gemessen an der Performance der einzelnen Indizes – noch keine entscheidenden Faktoren identifizieren konnte. Um wieder nachhaltige Wertsteigerungen in HelloFresh-Aktien zu sehen, müssen wir abwarten, bis der Markt sich komplett ausgekotzt hat. Insofern kann das Motto derzeit nur heißen: Wait and see...

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von HelloFresh in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!


Zugehörige Kategorien: Konsumgüter-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare