Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
13.10.16 / 10:21

HealthSpace Data: Lukrativer Datenverkauf kann starten!

Unser vor zwei Tagen vorgestelltes Cloud-Unternehmen HealthSpace Data Systems (WKN: A2ABE4) verliert keine Zeit bei der weiteren Geschäftsentwicklung: Mit der heute verkündeten Partnerschaft mit dem Daten-Experten Keboola kommt die Firma ihrem Ziel, die durch Restaurant-Inspektionen gewonnenen Datensätze zu verkaufen, einen großen Schritt näher. 

Die Kunden von HealthSpace Data Systems generieren bereits heute mit rund 27.000 Restaurant-Inspektionen im Monat eine wahre Datenflut. Auf Jahressicht plant das Unternehmen sogar, die Schallmauer von 100.000 Inspektionen im Monat zu durchbrechen. Die dabei gewonnenen Daten haben für viele Abnehmer einen hohen Wert, so dass der Datenverkauf zum lukrativsten Geschäftssegment von HealthSpace werden dürfte.

Durch Kooperation mit Keboola entstehen fertige Datenprodukte

Die bei den Inspektionen gewonnenen Rohdaten haben nur einen Haken: In roher Form besitzen Sie nur für Kunden einen Wert, die eigene Datenexperten im Unternehmen zur Aufbereitung und Auswertung der Daten beschäftigen. Der Verkauf von Rohdaten ist also nur an größere Abnehmer realistisch.

Dank der Kooperation mit dem Daten-Experten Keboola kann HealthSpace jetzt aber auch fertige Produkte für Kunden anbieten, welche die Daten selbst nicht auswerten können. Die von Keboola und HealthSpace entwickelten Datenprodukte sind so konzipiert, dass sie für Kunden im Restaurant- und Hotelgewerbe, Forschungseinrichtungen und Datenaggregatoren wichtige Informationen auf einen Blick liefern. So können Kunden beispielsweise in Echtzeit ihre Inspektions-Ratings mit anderen in der Region vergleichen und werden automatisch auf häufig auftretende Verstöße und potenzielle Qualitätsprobleme aufmerksam gemacht.

Mit der Datenplattform von Keboola lassen sich Rohdaten so aufbereiten, dass aus der Datenflut unmittelbar die gewünschten Informationen gewonnen werden können.

HSData Produktlinie startet noch diesen Monat

Wie eingangs erwähnt, wird das Umsatzpotenzial mit jedem zusätzlich generierten Datensatz – wobei jeder Datensatz übrigens mehrfach verkauft werden kann – größer. Bereits im laufenden Jahr soll die Menge der generierten Daten um mindestens 10% wachsen, in 2017 geht HealthSpace konservativ von mindestens 50% Wachstum aus.

Noch diesen Monat wird der Vertrieb der neuen Produkte unter der Produktlinie "HSData" beginnen und somit zum Umsatzwachstum beitragen. Erste Zwischenmeldungen, wie das neue Geschäftsfeld angelaufen ist, erwarten wir noch im laufenden Quartal.

Der Start von HSData unterstreicht noch einmal das aktuell ideale Timing für einen Einstieg in die HealthSpace-Aktie. Kann das Unternehmen seinen geplanten Wachstumspfad einhalten und mit regelmäßigen Erfolgsmeldungen belegen, dürfte die HealthSpace-Aktie alleine aufgrund der Fundamentaldaten eine ähnliche Entwicklung wie unsere Vorstellung Gatekeeper Systems nehmen. Kurse um 0,08 CAD sind daher für uns weiterhin klare Kaufkurse.

Interessenkonflikt
Für die Berichterstattung über das Unternehmen wurde der Herausgeber bull markets media GmbH entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Der Herausgeber hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien und Aktienoptionen des besprochenen Unternehmens und hat eventuell die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern bzw. Optionen auszuüben und könnte dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss und weitere Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland) unter: sharedeals.de/haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare
Holger / 21.10.16 / 13:48 Uhr Was ich nicht verstehe ist, dass dieses Unternehmen nur in Deuschland gelistet ist. Wissen Sie warum?