Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Administrator / 14.11.13 / 9:50

getgoods.de AG: Skandal-Insolvenz!

getgoods_logoNun also doch: Die getgoods.de AG (WKN: 556060) ist zahlungsunfähig und wird kurzfristig einen Antrag auf ein Insolvenzverfahren stellen. Eine entprechende Vermutung hatten wir bereits gestern geäußert. Jüngste Aussagen von Vorstand Rockstädt-Mies, wonach man keine Notsituation befürchten müsse und man finanziell hervorragend aufgestellt sei, werden damit ebenso ad absurdum geführt wie der letzte Halbjahresbericht, in dem man keine existenzgefährdenden Risiken sah. Auch die noch vergangene Woche gemeldete Umsatzexplosion und die letzten Firmenübernahmen wirken im Nachhinein nun wie ein schlechter Scherz. Fakt ist: Der Größenwahn-CEO hat auf ganzer Linie versagt. Sein Möchtegern-Onlineimperium ist nur noch ein Scherbenhaufen. Jahrelang hat man sich auf Kosten von Kleinanlegern finanziert, jetzt stehen diese mit leeren Händen da. Der gestrige Kursverlauf ließ bereits nichts Gutes erahnen - die BaFin dürfte nun dem Verdacht auf Insiderhandel nachgehen. Bei getgoods sollen die Geschäfte jedenfalls erstmal weiterlaufen. Vielleicht findet sich ja doch noch ein weißer Ritter, der Herrn Rockstädt-Mies endlich vor die Tür setzt...

getgoods_logoNun also doch: Die getgoods.de AG (WKN: 556060) ist zahlungsunfähig und wird kurzfristig einen Antrag auf ein Insolvenzverfahren stellen. Eine entprechende Vermutung hatten wir bereits gestern geäußert. Jüngste Aussagen von Vorstand Rockstädt-Mies, wonach man keine Notsituation befürchten müsse und man finanziell hervorragend aufgestellt sei, werden damit ebenso ad absurdum geführt wie der letzte Halbjahresbericht, in dem man keine existenzgefährdenden Risiken sah. Auch die noch vergangene Woche gemeldete Umsatzexplosion und die letzten Firmenübernahmen wirken im Nachhinein nun wie ein schlechter Scherz. Fakt ist: Der Größenwahn-CEO hat auf ganzer Linie versagt. Sein Möchtegern-Onlineimperium ist nur noch ein Scherbenhaufen. Jahrelang hat man sich auf Kosten von Kleinanlegern finanziert, jetzt stehen diese mit leeren Händen da. Der gestrige Kursverlauf ließ bereits nichts Gutes erahnen - die BaFin dürfte nun dem Verdacht auf Insiderhandel nachgehen. Bei getgoods sollen die Geschäfte jedenfalls erstmal weiterlaufen. Vielleicht findet sich ja doch noch ein weißer Ritter, der Herrn Rockstädt-Mies endlich vor die Tür setzt...

Zugehörige Kategorien: Small Caps
Weitere Artikel
Kommentare
Hans / 14.11.13 / 11:28 Uhr Ja, sehe ich ganz so! Der Typ ist so eine Pfeife! Irgendjemand sollte ihn mal Anzeigen!
R. / 15.11.13 / 18:47 Uhr Ich denke er wrid mit Sicherheit angezeigt, Insolvenzverschleppung. Das Unternhemen sei liquied, die Anleihe könne bedient werden. Keine Sorge... das geht über das Maß hinaus....
PKA / 17.11.13 / 21:45 Uhr Wurd die ANleihe gestern nun bedient oder nicht ?