Manuel / 29.04.20 / 12:00

Formycon: Neues Corona-Medikament im Visier!

Formycon (WKN: A1EWVY) stellt sich der Herausforderung der Dekade: Die Münchner Biosimilar-Schmiede nimmt den Kampf gegen COVID-19 auf. Die langjährige Expertise seiner Mediziner ermögliche eine „zielgerichtete Entwicklung“ von antikörperbasierten Medikamenten gegen das Virus, so Formycon heute.

Allzu schnelle Hoffnungen sollte man sich allerdings leider nicht machen. Ergebnisse aus den präklinischen Aktivitäten erwartet Formycon für das vierte Quartal. Die klinischen Programme könnten im dritten Quartal 2021 eingeleitet werden. CEO Dr. Carsten Brockmeyer:

Wir sind froh, mit Formycon einen Beitrag leisten zu können, denn Antikörper-basierte Arzneimittel haben ein großes Potenzial als wichtige Behandlungsoption für COVID-19. Die lange Halbwertszeit dieser großen Moleküle könnte letztlich auch Ärzte und Pflegepersonal im Falle eines Ausbruchsszenarios vor einer Infektion schützen.

Formycon will Biosimilars-Marktlücke nutzen!

Wie Formycon heute mitteilt, seien die Biosimilar-Programme der Gesellschaft (SYN) nicht betroffen – der eigentliche Grund, warum Anleger in die Firma investieren. Formycon hat sich entlang der gesamten Wertschöpfungskette in der Biosimilarentwicklung positioniert. Die Entwicklungsdauer eines Biosimilars gibt Formycon zwischen sieben bis acht Jahren an.

Biosimilars sind Nachbildungen von Biopharmazeutika. Der Vorteil: Sie können viel günstiger produziert werden. In den USA wurde das erste Biosimilar-Produkt erst vor 5 Jahren zugelassen! Experten rechnen damit, dass die kostengünstigeren Biosimilars in dieser Dekade dreistellige Milliardenerlöse von auslaufenden Patenten kompensieren werden. Dies will sich Formycon zu Nutze machen, hinter der namhafte Pharmainvestoren stehen.

Biosimilars müssen im Sicherheits- und Wirksamkeitsprofil gemäß den regulatorischen Vorgaben nahezu identisch sein mit den Original-Biopharmaka. Formycon entwickelt beispielsweise einen Biosimilar-Kandidaten zu Lucentis. Wie erfolgreich die Biosimilar-Forschung ist, wird man – wie bei den COVID-19-Ambitionen – leider erst an den Forschungsergebnissen der klinischen Studien sehen.

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von Formycon in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!


Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare