Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Administrator / 16.01.18 / 9:19

FinCanna: CTI erhält Type 7-Lizenz und erwartet Cashflow-Breakeven

Für FinCanna Capitals (WKN: A2JSG5) Flaggschiff-Investment CTI und deren 24.000 Quadratmeter großen Coachella Campus geht es entscheidend voran. Wie jetzt bekannt wurde, hat CTI die vorläufige "Type 7"-Lizenz vom Staat Kalifornien erhalten.

Mit einer weiteren Finanzierung über 3,15 Millionen USD von Seiten FinCannas erwartet Cultivation Technologies (CTI) nun bereits im kommenden Sommer das Erreichen des Cashflows-Breakevens. Mit der gewährten Lizenz wird es CTI möglich gemacht, seine zuvor verpachtete Extraktionsanlage fortan selbst zu betreiben. FinCanna als Investor konnte sich im Zuge dieser Entwicklung weitere lukrative Konditionen sichern.

[adrotate banner="2"]

Der aktuelle Extraktionsbetrieb soll circa 6.000 Pfund Biomasse pro Monat verarbeiten und damit im Jahr etwa 3,7 Millionen Gramm Cannabis-Öl produzieren können. Der geplante Kapazitätsausbau und Geräte zur Destillation und Winterisierung sollen bis zu 100.000 Gramm an Fertigware pro Woche ermöglichen.

Wir sind nun bereit, zu einer günstigen Zeit unsere exklusiven Markenprodukte zu produzieren und kommerzialisieren, Extraktionsservices für andere Marken anzubieten sowie Vertrieb und Transport in Kalifornien durchzuführen. (Miguel Motta, CEO CTI)

Royalties und Zinsen für FinCanna steigen

Mit der Aufnahme und Finanzierung des Extraktionsbetriebes konnte FinCanna nun den Deal mit CTI zu seinen Gunsten weiter verbessern. So wird das vergebene Darlehen jetzt mit satten 20% statt 10% verzinst. Zudem gehen 7% der CTI-Umsätze an FinCanna, bis das Darlehen komplett zurückgezahlt wurde. Und: Die zukünftigen Royalties aus dem Coachella-Projekt steigen von 10% auf 14%.

FinCanna-CEO Andriyko Herchak kommentiert: "Wir sind begeistert von der neuen Betriebsstruktur von CTIs Extraktionsgeschäften. Da erwartet wird, dass die Umsätze aus dem Extraktions- und Produktionsgeschäft das größte Segment von CTIs Coachella Campus sein werden, ist der Anstieg der erwarteten Lizenzgebühren für FinCanna sehr signifikant.

Weed-Investoren sammeln weiter günstig ein

Die FinCanna-Aktie notiert nach unserer Erstvorstellung letzte Woche, einem ersten kurzen 30%-Hype und der folgenden Branchen-Konsolidierung aktuell wieder knapp unter unserem Limit von 0,70 Euro. Für Weed-Anleger bleibt das Papier erste Wahl im Sektor mit Aussicht auf starkes Upside über das laufende Jahr und darüber hinaus.

Interessenkonflikt: Für die Berichterstattung über das Unternehmen wurde der Herausgeber bull markets media GmbH entgeltlich entlohnt. Herausgeber und Autor halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien bzw. Aktienoptionen des besprochenen Unternehmens und haben eventuell die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu veräußern bzw. auszuüben und könnten dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht jeweils konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte Haftungsausschluss beachten.

Zugehörige Kategorien: Rohstoff-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare