fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 05.04.17 / 8:26

Evotec: Schafft sie es über die 10-Euro-Schallmauer?

Der Aktienkurs von Evotec (WKN: 566480) kennt seit Monaten nur noch den Weg nach oben. Jetzt steht die Aktie kurz vor der Schallmauer von 10 Euro. Was passiert, wenn diese übersprungen wurde?

Wir waren bezüglich der Evotec-Aktie seit längerem guter Dinge und haben die jüngsten Unternehmensentwicklungen seit Monaten positiv begleitet sowie zuletzt beim Sprung über 8 Euro berichtet. Gestern ging das Papier bei 9,45 aus dem Xetra-Handel und damit abermals rund 20% höher als vor zwei Wochen. Ähnliche Kursniveaus erreichte der Wert zuletzt Ende 2001. Heute geht es mit der Meldung über eine Meilensteinzahlung von Sanofi tendenziell weiter hoch. Die Frage, die wir uns langsam immer ernsthafter stellen ist, ob dieses Momentum so weitergehen kann oder ob nicht langsam etwas zu viel Fantasie im Kurs enthalten ist.

Ausblick 2017 liefert Vorlage für zweistellige Kursniveaus

Am 28. März veröffentlichte der Konzern hervorragende Zahlen zum Jahresabschluss 2016. Der Konzernumsatz stieg um 29% auf 164,5 Mio. Euro und das bereinigte EBITDA erreichte mit 36,2 Mio. Euro den höchsten Wert der Unternehmensgeschichte und war viermal so hoch wie 2015. Noch vor einem Jahr hätte kaum ein Analyst einen solchen Erfolg erwartet.

"Durch verschiedene neue und erweiterte Kooperationen erreichten wir mit unseren Finanzergebnissen eine neue Dimension", sagte CEO Werner Lanthaler und zeigte sich für das laufende Jahr weiterhin zuversichtlich.

Der Ausblick für 2017 sieht ein Umsatzwachstum von mindestens 15% vor und das EBITDA soll ebenfalls signifikant wachsen. Da man nur leicht höhere Ausgaben für Forschung und Entwicklung anpeilt, sollte ein überdurchschnittliches Gewinnwachstum möglich sein.

Die Analysten sind überwiegend optimistisch. Nur die DZ Bank senkte zuletzt, im Anschluss der Zahlenvorlage, überraschend ihre Einstufung von "Halten" auf "Verkaufen" und hob das Kursziel nur leicht von 7,30 auf 7,80 Euro an. Die positiven Meldungen seien mehr als eingepreist, schreibt Analyst Heinz Müller. Igor Kim von Oddo Seydler blieb bei seiner "Kaufempfehlung" und hob das Kurziel von 8,10 auf 9,50 Euro an. Er glaubt, dass die Konsensschätzungen weiterhin sehr zurückhaltend seien. Die Berenberg Bank sieht den fairen Kurs ebenfalls bei 9,50 Euro und empfiehlt die Aktie zum Kauf. Angesichts des zwischenzeitlich weiter gestiegenen Kurses dürften die Empfehlungen nun aber bereits wieder hinfälllig sein.

Bewertungsrelationen lassen wenig Spielraum für Fehler

Mit einem für 2017 erwarteten KUV von 7 und einem EV/EBITDA von 30 ist die Aktie selbst für Biotech-Verhältnisse in ambitionierte Regionen vorgedrungen. Die Bewertungsspielräume werden kurzfristig immer enger.

Trotzdem erlaubt die Ausrichtung als "Outsourcing-Unternehmen und Zulieferer" der großen Pharmakonzerne wie Sanofi, Bayer oder Merck, dass man seine langfristigen Ziele nicht nur erreichen, sondern wahrscheinlich sogar übertreffen kann.

Aktie jetzt eher eine Halteposition

Nach eingehender Analyse der Zahlen und Fakten kommen wir zum Schluss: Hält das Wachstum an, bleibt Evotec für längerfristige Positionen interessant. Wir würden auf dem aktuellen Kursniveau von über 9 Euro nicht mehr einsteigen.

Welche Biotechwerte stattdessen ein unmittelbarer Kauf sind, erfahren Sie exklusiv bei uns. Wir führen stets eine Liste von deutlich attraktiver bewerteten und wesentlich sichereren Anlagechancen, die wir in unserem Live Chat besprechen. Diese weisen allesamt prozentual dreistellige Kursgewinnchancen auf. Unsere letzten Branchentipps haben Kursgewinne in dieser Größenordnung spielend leicht erreicht, so dass wir den Kursen von Evotec nicht hinterherlaufen müssen. Schon in Kürze werden wir Ihnen einen weiteren Highflyer servieren!

Evotec auf European Capital Markets Conference

Wer sich weiterhin für Evotec interessiert, sollte der kommenden Kapitalmarktkonferenz in München am 12. April beiwohnen. Das Unternehmen wird sich hier einem breiten Publikum aus privaten und institutionellen Anlegern präsentieren. Informationen zur European Capital Markets Conference finden Sie hier.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare