Manuel / 19.05.21 / 11:00

Endor: „Nachhaltiger Effekt“

Endor (WKN: 549166) startet mit Vollgas durch und konnte im ersten Quartal Umsatz und Ergebnis auf ein neues Niveau steigern. Endor-Papiere erreichten gestern ein neues Allzeithoch bei 194 Euro. sharedeals.de hatte die Aktie damals unter 1 Euro vorgestellt.

Der Anbieter von hochwertigen Eingabegeräten wie High-End-Lenkräder für Rennsimulationen auf Spielkonsolen und PCs erwischte einen guten Start ins Jahr und verdoppelte seine Umsätze auf Konzernebene auf 22 Millionen Euro. CEO Thomas Jackermeier kommentiert:

Vergangenes Jahr hat das Thema Simracing, also virtueller Rennsport, noch einmal einen riesigen Popularitätsschub erfahren. Das liegt auch daran, dass die großen Rennserien wie F1, NASCAR oder WRC virtuell ausgetragen worden sind, da keine oder nur sehr eingeschränkte reale Rennen möglich waren.

Dadurch habe Endor ein Millionenpublikum erreicht und dies die ohnehin stark ansteigende Popularität und Fangemeinde von Simracing noch weiter befeuert, erklärt Jackermeier die Gründe für den rasanten Aufschwung. Endor erlebe diese starke Nachfrage nach wie vor und erwarte einen nachhaltigen Effekt.

Umsätze werden weiter florieren

Endor erwartet weiter florierende Umsätze – auch dank gutem Feedback für das neue Wheelbase-Produkt CSL DD. Das gilt als Game Changer und ermöglicht es dem Unternehmen, den Marktanteil insbesondere im mittleren Preisbereich „noch einmal deutlich auszubauen“.

Endor-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Endor-Aktie.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Weitere Artikel
Kommentare