Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Administrator / 24.03.16 / 12:16

Endor: Glänzende Zahlen und neue Perspektiven

Mit der Endor AG (WKN: 549166) schießt heute ein weiterer unserer deutschen Nebenwert-Tipps endgültig durch die Decke. Der Hersteller von Peripheriegeräten für PC- und Konsolenspiele sowie Fahrschulsimulatoren veröffentlichte gestern nach Börschluss sein Jahresergebnis 2015. Dieses fiel stärker aus als von vielen erwartet.

Fast 11 Millionen Euro konnte das Unternehmen aus Landshut im abgelaufenen Jahr umsetzen - en Plus von 52%. Noch beachtlicher der Sprung beim Nettoergebnis: Nach einem Mini-Überschuss in 2014 von 47.000 Euro wurden nun 1,36 Millionen Euro verdient. Das zuvor sehr dünne Eigenkapital wurde auf jetzt immerhin 1,5 Millionen Euro gesteigert. Unternehmensgründer und Vorstand Thomas Jackermeier sieht das zurückliegende Geschäftsjahr als Meilenstein und kündigt dank der verbesserten Bilanz und Ertragslage neue Möglichkeiten bei der Warenfinanzierung an. Besonders vielversprechend: Im laufenden Jahr soll ein weiterer Wachstumsschub erfolgen.

Obwohl der Aktienkurs Endors seit unserem Tipp Ende 2014 mittlerweile über 500% zulegen konnte, erscheint die Bewertung von etwa 9 Millionen Euro immer noch ausbaufähig. Gewinnmitnahmen bei Kursen um die 5 Euro sind somit zwar nicht verwunderlich, bieten Neueinsteigern aber möglicherweise eine interessante Einstiegsgelegenheit, sollte der profitable Wachstumskurs tatsächlich beibehalten werden können. Zu berücksichtigen bleibt, dass das Geschäfts Endors traditionell starken zyklischen Schwankungen unterliegen kann und auch von externen Plattformen und Softwaretiteln abhängig ist.

Zugehörige Kategorien: Small Caps
Weitere Artikel
Kommentare