E.ON-Aktie: Anstieg voraus?

28.07.23 um 15:40

Gute Nachrichten gibt es heute für die Halter der E.ON-Aktie (WKN: ENAG99), denn vor den Quartalszahlen am 9. August sendet der Energieversorger doch noch einmal positive Signale. Doch können diese das Papier auch beflügeln?

stock.adobe.com / doganmesut

ℹ️ E.ON vorgestellt

E.ON ist einer von Europas größten Energieversorgern. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Energienetze und Kundenlösungen. Der Konzern ist in mehreren europäischen Ländern tätig, der Hauptsitz befindet sich in Essen in Nordrhein-Westfalen. Die Marktkapitalisierung beträgt derzeit 30 Milliarden €.

Gewinnziel angehoben

Am Donnerstagabend dürften Aktionäre von E.ON nicht schlecht gestaunt haben, als der Konzern eine deutliche Anhebung seiner Gewinnprognose bekannt gab. So soll das bereinigte EBITDA im Jahr 2023 bei 8,6 bis 8,8 Milliarden € liegen statt bei zuvor angepeilten 7,8 bis 8,0 Milliarden €. Verantwortlich für das geplante Gewinnplus ist demnach vor allem das Geschäft mit den Energienetzen.

Wie E.ON ankündigte, bedeutet dies für den Konzern unter dem Strich einen bereinigten Konzernüberschuss von 2,7 bis 2,9 Milliarden € statt zuvor 2,3 bis 2,5 Milliarden €.

Dabei machte das Management zusätzlich noch deutlich, dass die Prognoseanhebung bereits mit einkalkulierten Preissenkungen für Kunden im Endverbrauchergeschäft gemacht wurde. Letzteres gab E.ON etwas später noch in einer separaten Mitteilung bekannt.

Analysten unentschlossen

Allerdings konnte die Aktie von E.ON die positiven Nachrichten kaum widerspiegeln. Dies lag unter anderem an den Analysten, die in einer ersten Reaktion fast alle ihr Kursziel auf dem aktuellen Stand beließen.

Die Marktbeobachter lobten zwar die positiven Resultate, betonten allerdings auch, dass dieser Schritt nach den guten Ergebnissen der Konkurrenz schon teilweise erwartbar und damit eingepreist gewesen sei.

Aktie weiter interessant

Trotzdem bleibt der Titel meiner Meinung nach interessant, denn mit einem KGV von 12 und einer Dividendenrendite von 4,4% wird E.ON für sein konservatives und stabiles Geschäftsmodell immer noch günstig gepreist.

Aus diesem Grund könnte hier mittelfristig eine Bewertungsanpassung erfolgen, die die Aktie auf ein höheres Niveau heben könnte.

💬 E.ON-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Aktien-Forum der neuen Generation.

Interessenkonflikt: Der Autor hält Aktien des besprochenen Unternehmens E.ON. Somit besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Der Autor beabsichtigt, die Aktien – je nach Marktsituation auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnten dabei von erhöhter Handelsliquidität profitieren.

Zugehörige Kategorien: Dividenden-Aktien

Das könnte Dich auch interessieren:

gestern um 13:42

Vonovia-Aktie: Das sieht nach Ärger aus
Streit in Berlin

Hannes Demske
12.07.24 um 8:48

Bitcoin: Letzte Korrektur vor nächstem großen Anstieg?
Chartanalyse

Andreas Bernstein
11.07.24 um 10:04

Adidas vs. Nike: Welche Aktie gewinnt das Börsenduell?
Technische Analyse

26.06.24 um 12:21

Atoss Software: Das macht die Aktie attraktiver
Fokus auf Internationalisierung

26.06.24 um 11:35

Nvidia-Aktie: Was gibt jetzt der Boss zum Besten?
Bullen sind zurück

26.06.24 um 11:02

Plug Power-Aktie: Das nächste 5-Jahrestief kommt
Nachrichten verpuffen

26.06.24 um 11:00

Hornbach-Aktie: Das ist jetzt ratsam
Wenig Gewinnwachstum erwartet

26.06.24 um 10:51

Rivian-Aktie +50%: Warum das Kursfeuerwerk?
Neuer VW-Partner

26.06.24 um 8:38

TUI-Aktie: Hilft ihr das auf die Sprünge?
Neu im MDAX