fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 15.05.18 / 12:22

Diese Krebs-Aktie des Jahres ist besser als Evotec, Paion, Biofrontera, Medigene und MorphoSys zusammen!

Unser Track Record mit Biotech-Aktien sucht weltweit seinesgleichen und Kursgewinne von vielen +100% bis hin zu über +1.000% sind für SD-Leser keine Seltenheit. Auch unser neuer "No Brainer" legt bereits los wie die Feuerwehr und könnte sich zur DER Börsenrakete der nächsten Monate entwickeln.

Hierzulande beliebte Aktien wie Evotec (WKN: 566480), MorphoSys (WKN: 663200) oder auch Medigene, Biofrontera und Paion sind im Vergleich zu unserem Krebs-Immuntherapie-Spezialisten viel zu teuer, oder besser gesagt: Unser No Brainer ist mit einer Bewertung auf Cash-Niveau und hervorragenden Phase-2-Studiendaten zu einer Lungenkrebs-Kombinationstherapie und weiteren zukunftsträchtigen Assets ein absolut seltenes Geschenk.

Krebsimmuntherapien gelten in der Pharmaindustrie als immer bedeutender. Das belegt unter anderem eine kürzliche Milliardentransaktion von Eli Lilly.

Winken hier +1.000% Kursgewinn durch einen Buyout?

Das Management besatätigte nach der Veröffentlichung der jüngsten Studienresultate "substantielles Interesse" von Seiten Dritter und ist fest davon überzeugt, dass die Technologien des Unternehmens "eine wichtige Rolle in der Zukunft der Kombinationsimmuntherapien spielen werden". Folgende weitere Aussagen wurden gestern in der Einladung zur Hauptversammlung getätigt:

Wir erwarten, dass das Jahr 2018 und 2019 mit einer Reihe wichtiger bevorstehender Meilensteine ​​sehr spannend sein wird.

Insgesamt sind wir jetzt in einer viel stärkeren Position als im letzten Jahr, und ich bin sehr ermutigt von den Zukunftsaussichten.

Offensichtlich ist auch das Thema Lizenzdeal oder gar Buyout angesichts der kürzlichen Mega-Transaktionen im Immuno-Oncology-Bereich und folgender weiterer Äußerungen aus den letzten Wochen nicht unrealistisch:

Unser Fokus für 2018 wird sein (…) Partnerschaften zu sichern, um unsere Anstrengungen zu verstärken. Wir freuen uns auf weitere Fortschritte beim Aufbau eines führenden Immuntherapieunternehmens.

 

Angesichts der positiven Zwischenergebnisse, die wir in unserer laufenden Phase-2-Studie gemeldet hatten, stimmte der Board einhellig zu, dass es klug und im besten Interesse der Aktionäre wäre, den Rechteplan zu diesem Zeitpunkt umzusetzen. Der Plan soll den Wert der Aktionäre im Falle einer versuchten feindlichen Übernahme der Gesellschaft schützen. Wir sind durch das Feedback der Branche zu unseren Zwischenergebnissen ermutigt und suchen nach Partnerschaften und Kooperationen, die dazu beitragen, den Wert für die Aktionäre zu steigern.

 

Die nächsten vier Quartale sind sehr aufregend, mit Ereignissen, von denen wir glauben, dass sie für unser Unternehmen transformierend sein werden (…) Wir glauben, dass die Meilensteine ​​den Shareholder-Value erhöhen werden. Wir beobachten Fortschritte in der Immunonkologie-Landschaft, die ein wachsendes Interesse an unserer Technologie in der gesamten Branche auslösen und daher sind wir der festen Überzeugung, dass unsere Vermögenswer

Sollten Sie unseren neuen Biotech-Favoriten mit einzigartigem Chance-Risiko-Profil noch immer nicht kennen, empfehlen wir Ihnen dringend den Kauf unseres Sonderreports oder den regelmäßigen Besuch unseres Live Chat.

Noch haben Sie die Chance, bei dieser unglaublichen Story frühzeitig mit von der Partie zu sein. Die Marktkapitalisierung dieses Krebsforschers liegt bei weniger als 30 Millionen USD. Die letzte Kapitalerhöhung des Unternehmens war überzeichnet und sichert das Erreichen wesentlicher Meilensteine über die nächsten Monate.

Klar ist: Nach +400% Kursgewinn mit unserem Vorjahresfavoriten Palatin Technologies dürfte das Upside-Potenzial bei unserem neuen Tipp deutlich höher liegen. Dass die Zeit besser kaum sein könnte, bestätigen nun auch die jüngsten kommerziellen Entwicklungen im Bereich der Krebsimmuntherapie.

Interessenkonflikt: Der Autor dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des hier besprochenen Unternehmens und hat die Absicht, diese je nach Marktsituation – auch kurzfristig – zu veräußern und könnte dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Finanznachrichten
Weitere Artikel
Kommentare