Ceconomy-Aktie: Eine positive Überraschung

13.05.24 um 11:35

Der Ceconomy-Aktie (WKN: 725750) gelingt ein sehr starker Start in die Handelswoche. Am Montagmorgen springt das Papier der Muttergesellschaft von MediaMarkt und Saturn zwischenzeitlich um fast +10% in die Höhe. Im Laufe des Vormittags bauen sich die Kursgewinne allerdings ab. Womit hat die Elektronikhandelskette die Börse überrascht?

stock.adobe.com/Björn Wylezich

Mehr Umsatz und Gewinn

Ceconomy hat zum Wochenauftakt eine Nachricht geliefert, die immer Musik in den Ohren von Anlegern ist: eine Anhebung der Gewinnprognose. Für das laufende Geschäftsjahr 2023/24, das Ende September zu Ende geht, plant der Elektrohandelsriese einen EBIT-Anstieg auf 290 bis 310 Millionen €.

Im vergangenen Geschäftsjahr lag der Gewinn vor Zinsen und Steuern bei 243 Millionen €. Für das laufenden Geschäftsjahr stellte Ceconomy bislang nur eine deutliche Ergebnisverbesserung in Aussicht, ohne diese jedoch genauer zu beziffern. Analysten gingen bisher von einem Gewinnanstieg auf 273 Millionen € aus.

Auch der Umsatz soll laut Unternehmensangaben weiter steigen. Im vergangenen Geschäftsjahr setzte Ceconomy rund 22,2 Milliarden € um. Besonders die Region West- und Südeuropa (Belgien, Italien, Luxemburg, die Niederlande und Spanien) sollen im laufenden Jahr Umsatz- und Ergebnistreiber sein.

Im Seitwärtstrend gefangen

Die Ceconomy-Aktie befindet sich seit über anderthalb Jahren schon in einem Seitwärtstrend und pendelt seitdem zwischen 1,70 und 2,80 € auf und ab. Seit Ende März zeichnet sich wieder ein Aufwärtstrend ab.

Solange allerdings nicht der massive Widerstand bei 2,80 € gebrochen wird, dürfte die Seitwärtsbewegung des SDAX-Werts weitergehen.

Sollen Anleger zugreifen?

Ceconomy scheint wieder auf der Erfolgsspur unterwegs zu sein. In den vergangenen drei Geschäftsjahren konnte die Elektrohandelskette ein kontinuierliches Umsatzwachstum zeigen. Beim operativen Ergebnis gelang dem SDAX-Konzern dies allerdings nicht.

Ich sehe trotz der positiven Umsatz- und Ergebnisentwicklung derzeit kaum Potenzial für die Ceconomy-Aktie. Der Wettbewerb im Elektrohandelsgeschäft ist sehr hart. Dutzende Online-Shops konkurrieren fast ausschließlich über die Angebotsbreite und den Preis um die Gunst der Kunden.

Aufgrund der hohen Kosten für den Betrieb eines stationären Einzelhandels ist Ceconomy notorisch unprofitabel. Die Gewinnmargen des Konzerns liegen weit unter denen reiner E-Commerce-Anbieter.

Nicht zuletzt erleben die Stadt- und Stadtteilzentren in vielen Ländern, allen voran Deutschland, einen immer größeren Bedeutungsverlust als Konsummagneten. Dieser Entwicklung können sich die dort liegenden MediaMarkt- und Saturn-Filialen nicht entziehen. Mittelfristig rechne ich deshalb mit Gewinnproblemen bei zahlreichen Filialen aufgrund einer nachlassenden Laufkundschaft.

ℹ️ Ceconomy vorgestellt

  • Ceconomy ist einer der weltweit führenden Handelskonzerne für Elektronik.
  • Der in Düsseldorf ansässige Konzern betreibt mehr als 1.000 Elektronikfachmärkte in zwölf Ländern unter den Marken „Media Markt“ und „Saturn“.
  • Zudem vertreibt Ceconomy Elektronikartikel online.
  • Ceconomy ist Mitglied im Small Cap Index SDAX und aktuell rund 1,09 Milliarden € wert.

💬 Ceconomy-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Internet & Konsum

Mehr News & Meinungen zu Ceconomy:

13.02.24 um 8:06

Ceconomy-Aktie: Das sollten Anleger wissen