Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Administrator / 03.02.17 / 12:56

Biotech-Roundup: Paion, Evotec, CombiMatrix, Nivalis, Albireo

Die Papiere unseres Turnaround-Tipps CombiMatrix (WKN: A2AD52) verteuerten sich gestern weiter, erreichten in der Spitze ein Tageshoch von 4,10 USD. SD-Leser lagen damit auch hier bereits über 50% vorne. Bei Paion (WKN: A0B65S) und Evotec (WKN: 566480) geht hingegen erstmal nicht mehr viel. Dafür machen sich an der Nasdaq weitere SD-Tipps bereit für den großen Breakout.

Die kommende Berichtssaison rückt näher und damit einhergehend bahnen sich größere Ausbruchsszenarien bei einigen unserer Biotech-Favoriten an. CombiMatrix konnte in den letzten Wochen bereites ordentlich vorlegen und gestern erstmals seit über einem halben Jahr wieder die Marke von 4 USD knacken. Wir hatten Ihnen den heißen Turnaround-Kandidaten Anfang Dezember als Super-Schnäppchen zu Kursen um 2,50 USD vorgestellt. Der Aufwärtstrend ist hier voll intakt. Kleinere Gewinnmitnahmen können nicht schaden, doch bleibt die Aktie extrem unterbewertet, sofern das Unternehmen seine Jahresziele erreicht. Zudem könnte CombiMatrix jederzeit mit einer positiven Überraschung im Zuge der nach wie vor fortlaufenden Prüfung strategischer Alternativen aufwarten.

Weitere Kursgewinne mit Ansage

Ebenso wie CombiMatrix dürfte auch Nivalis Therapeutics (WKN: A14VAJ) noch im laufenden Monat Februar über das abgelaufene Geschäftsjahr berichten. Während die Zahlen an sich keine Überraschungen parat halten werden, darf mit neuen Aussagen zu einer voraussichtlich anstehenden Merger-Transaktion gerechnet werden. Wir erwarten die offizielle Bekanntgabe eines entsprechenden Stock Exchange Agreements bis spätestens März. Infolgedessen könnte die Marktkapitalisierung deutlich über den voraussichtlichen Nettocash-Wert zum Transaktionszeitpunkt (erwartet im 3. Quartal) von 45-47 Millionen USD ansteigen. Bei einer Bewertung von derzeit rund 35 Millionen USD sehen wir hier mittelfristig so gut wie kein Risiko. Kurse über 3 USD sind in den nächsten Wochen realistisch.

CombiMatrix befindet sich in einem vorbildlichen Aufwärtstrend. Nivalis dürfte folgen.

CombiMatrix befindet sich in einem vorbildlichen Aufwärtstrend. Nivalis dürfte folgen. Quelle: ariva.de

Evotec und Paion braucht jetzt kein Mensch im Depot

Unser erfolgreicher 300%-Tipp Albireo Pharma (WKN: A2DF99) konnte schon in dieser Woche wieder positive Schlagzeilen produzieren und scheint operativ weiter voll auf Kurs. Anleger müssen sich angesichts der nun seit längerem laufenden Seitwärtsbewegung dennoch in Geduld üben. Für einen erneuten, nachhaltigen Ausbruch fehlen aktuell noch die richtigen Impulse. Dass diese früher oder später kommen, steht für uns außer Frage. Der Wert bleibt damit aus unserer Sicht deutlich attraktiver als die deutschen Vertreter Paion (WKN: A0B65S) und Evotec (WKN: 566480). Während bei Evotec wie erwartet zuletzt die Gewinnmitnahmen eingesetzt haben und eine noch tiefgreifendere Konsolidierung folgen könnte, ist die Luft bei Paion ebenfalls schon wieder raus. Ohne positive News erscheint das Aufwärtspotenzial erschöpft. Verzögerungen oder Enttäuschungen bei der klinischen Entwicklung des ultrakurz wirkenden Anästhetikums Remimazolam könnten dramatische Folgen für den Kurs haben. Beide deutschen Unternehmen werden Ende März über das zurückliegende Geschäftsjahr berichten.

Geld verdienen leicht gemacht

Wer es entspannt mag und dabei trotzdem nicht auf ein extrem vorteilhaftes Chance-Risiko-Profil verzichten möchte, kann sich nun wieder bei OncoGenex (WKN: A0Q8G8) positionieren. Nach dem Merger-Hype Anfang des Jahres mit einem 100%-Kursknall auf Ansage bildet die Aktie derzeit wieder einen soliden Boden und wird unter Nettocash gehandelt. Mit Blick auf den Mitte des Jahres anstehenden Mergerabschluss und den Erwerb extrem spannender Assets dürfte das Kaufinteresse alsbald wieder stetig zunehmen. Darüber hinaus könnte jederzeit eine Sonderausschüttung für aktuelle Aktionäre aus einem Apatorsen-Deal winken.

Starken Kursschwankungen in beide Richtungen ist weiterhin KalVista Pharmaceuticals (WKN: A2DG49) ausgesetzt. Tendenziell sollte es auch hier bald zum großen Knall kommen, schließlich dürften rund 90% der Aktien in längerfristigen Händen liegen. Mit an Bord sind führende Pharmainvestoren wie Novo, SV Life Sciences, RA Capital oder Venrock, die wissen, wie man Equity Stories platziert und zu einem Börsenerfolg verhilft. Die Marktkapitalisierung bewegt sich derzeit rund 50% unter jenem Wert, der allein für das seinerzeit private KalVista im Rahmen des letztjährigen Stock Exchange Agreements mit der börsennotierten Carbylan angesetzt wurde. Zieht man nun auch noch den seitens Carbylan eingebrachten Wert ab, liegt die Differenz bei über 70%. Wir sind uns sicher, dass diese Lücke unbedingt geschlossen werden soll und blicken gespannt auf den kommenden Quartalsbericht. Während eine Analysten-Coverage noch nicht gesichtet wurde, gibt es seit kurzem immerhin schon eine aktuelle Unternehmenspräsentation.

Viel Freude bereitet hatte uns im letzten Jahr schon Eleven Biotherapeutics (WKN: A1XD53). Auch hier waren noch im November 100% quasi mit Ansage zu holen. Seit einiger Zeit wird wieder heftig geladen und wir rechnen zeitnah mit einer explosiven Richtungsentscheidung im Aktienkurs. Wir verraten Ihnen in Kürze, wo die Reise hingehen wird!

Wohin geht es für die Eleven-Aktie? Wir wissen es, verraten es aber erst in Kürze!

Wohin geht es für die Eleven-Aktie? Wir wissen es, verraten es aber erst in Kürze! Quelle: ariva.de

Interessenkonflikt
Der Autor dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien der hier besprochenen Unternehmen CombiMatrix, Nivalis Therapeutics, Albireo Pharma, OncoGenex Pharmaceuticals, KalVista Pharmaceuticals und Eleven Biotherapeutics und hat die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu veräußern und könnte dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss und weitere Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland) unter: sharedeals.de/haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare