Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 24.10.17 / 15:45

Bee Vectoring: Das ist der Durchbruch!

In der Firmenzentrale von Bee Vectoring Technologies (WKN: A14WDZ) dürften heute die Champagner-Korken knallen. Aktionäre können sich anschließen, denn was wir im August schon vorausgesagt hatten, wird jetzt Realität: Das Unternehmen bestätigte heute, dass erste, umsatzwirksame Aufträge von Farmern aus Florida gewonnen wurden. Damit ist nun die lange erwartete Kommerzialisierung Wirklichkeit geworden. 

Gerade Anleger, die von Bee Vectoring zuerst einen erfolgreichen Markteintritt sehen wollten, sollten jetzt aufhorchen. Wie das Unternehmen soeben berichtet hat, haben einige bedeutende Erdbeer-Farmer aus Florida beschlossen, die BVT-Technologie in der im Winter startenden Erdbeer-Saison einzusetzen. Die Unternehmensbewertung von zuletzt nur noch knapp 10 Mio. Euro passt nun endgültig nicht mehr zu dem innovativen Unternehmen, das seinen erfolgreichen Eintritt in die Kommerzialisierungsphase jetzt klar belegt hat.

Erste Umsätze schon im Dezember erwartet

Nach Angaben des Unternehmens könnten die ersten Aufträge schon im Dezember 2017 umsatzwirksam werden. "Dies ist ein sehr bedeutender Meilenstein für BVT", so CEO Ashish Malik. "Der erfolgreiche Eintritt in die Kommerzialisierungsphase für unsere Technologie ist damit belegt."

Offensichtlich haben sich die Pilotprojeke in Florida ausgezahlt und Eindruck bei den Teilnehmern hinterlassen. Denn einige dieser Farmer konnten nun auch als Kunden für die kommende Saison gewonnen werden. Die genauen Auftragsvolumina stehen noch nicht fest, doch CEO Ashish Malik geht von "mehreren hundert Morgen" (1 Morgen = ca. 4047 Quadratmeter) aus. Diese Fläche entspräche nach Unternehmensangaben einem Ernteertrag von rund 10 Mio. USD jährlich.

Noch ist die BVT-Technologie in den USA nicht offiziell zur Schädlingsbekämpfung zugelassen. Die ersten Kunden arbeiten daher unter einer speziellen Genehmigung des Bundesstaates Florida, welche die BVT-Technologie für ein besseres Pflanzenwachstum ("plant amendment") zulässt. Mit der offiziellen Zulassung für die Schädlingsbekämpfung erwarten wir daher einen weiteren, signifikanten Umsatzschub.

Letzte Zweifel bei potenziellen Großanlegern nun ausgeräumt?

Trotz der vielversprechenden operativen Fortschritte konnte der Aktienkurs von BVT im letzten Jahr nicht annähernd mit der positiven Entwicklung schritthalten. Ein wesentlicher Grund dafür liegt möglicherweise darin, dass BVT von potenziell größeren Investoren immer noch als Forschungsunternehmen in der Entwicklungsphase gesehen wurde. Mit dem erfolgreichen Markteintritt dürften diese Zweifel nun zu einem guten Teil ausgeräumt werden, so dass wir in den nächsten Monaten ein stetig steigendes Interesse an der Aktie erwarten.

Gestern schloss die Aktie an der Heimatbörse in Toronto bei 0,245 CAD, was einer Unternehmensbewertung von nur knapp 10 Mio. EUR entspricht. Mit dem erfolgreichen Markteintritt wird jedoch ein wesentliches Risiko im Hinblick auf die Vermarktbarkeit der BVT-Technologie eliminiert. Damit bietet die Aktie unserer Meinung nach auf dem aktuellen Kursniveau ein überaus attraktives Chance-Risiko-Verhältnis, welches seinesgleichen sucht.

Interessenkonflikt: Für die Berichterstattung über das Unternehmen wurde der Herausgeber bull markets media GmbH entgeltlich entlohnt. Herausgeber und Autor halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien bzw. Aktienoptionen des besprochenen Unternehmens und haben – wie andere Aktionäre auch – die Absicht, diese – auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern bzw. auszuüben und könnten dabei insbesondere von erhöhter Handelsliquidität profitieren. Hierdurch besteht jeweils konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Bitte beachten Sie unseren vollständigen Haftungsausschluss und weitere Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV unter: sharedeals.de/haftungsausschluss.

Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare