Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 12.05.21 / 12:40

Bayer: Licht am Ende des Tunnels heller

Die Bayer-Aktie (WKN: BAY001) profitiert mit +4,53% Tagesplus auf 55,85 Euro von guten Q1-Ergebnissen. Das ungeliebte Thema der Monsanto-Klagen wird (leider) bald für Wirbel sorgen.

Die Geschäfte des Leverkusener Chemie- und Pharmagiganten laufen wieder besser, wie die heute präsentierten Q1-Ergebnisse zeigen. Bei leicht rückläufigen Umsätzen von 12,3 Milliarden Euro erzielte Bayer im ersten Quartal einen um 40 Prozent gesteigerten Konzerngewinn von 2,1 Milliarden Euro. Besonders erfolgreich war in einem von steigenden Mais- und Sojapreisen geprägten Quartal die CropScience-Sparte mit dem akquirierten Monsanto-Geschäft.

"Roundup"-Unsicherheit unverändert vorhanden

Nichtsdestotrotz ist Monsanto weiter bestimmendes Thema. Die US-Tochterorganisation Bayers hat Klagen anhängig unter anderem gegen das Herbizid XtendiMax und den glyphosathaltigen Unkrautvernichter Roundup. Letzteres Produkt habe laut den US-Klägern zu Gesundheitsschäden geführt, unter anderem zu Krebs.

Im Juni 2020 hat Monsanto eine Grundsatzvereinbarung mit den Klägern erzielt gültig für die meisten der circa 125.000 damals bekannten eingereichten Ansprüche. Daraus sollte laut Konzern ein Mechanismus zur Beilegung möglicher zukünftiger Klagen entstehen. Allerdings ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar, wie sich die einzelnen Klagen per Vergleich lösen lassen. Am 19. Mai ist mit einer als sehr wichtig geltenden Anhörung die nächste Runde in der Causa Roundup.

Neuaufgestellt in die Zukunft

Rückstellungen für Rechtsrisiken im Zusammenhang mit Roundup oder anderen Produkten belasten den Bayer-Konzern. Da bereits Einigungen wie bei XtendiMax oder auch bei den Essure-Klagen erzielt wurden – beides kostet Bayer zwei Milliarden US-Dollar – wird das Risiko aus Bayer-Sicht geringer.

Der Fokus liegt nun auf der bestmöglichen Entwicklung der beiden neustrukturierten Geschäftsbereiche. Bei CropScience und im Agrar-Business sind nach gezielten Restrukturierungen wie der Stilllegung von Standorten die Integration von Monsanto und zu realisierende Kostensynergien vorrangig.

Bayer-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Bayer-Aktie!

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Interessenkonflikt: Der Herausgeber hält Aktien des besprochenen Unternehmens Bayer. Somit besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Der Herausgeber beabsichtigt, die Aktien – je nach Marktsituation auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnte dabei von erhöhter Handelsliquidität profitieren.

Zugehörige Kategorien: Dividenden-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare