Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

AT&T und Vodafone: Dividenden-Stars jetzt ein Kauf!

Alexander Schornstein / 13.09.22 / 10:40

Seit dieser Woche bereichern mit Vodafone (WKN: A1XA83) und AT&T (WKN: A0HL9Z) zwei Dividenden-Aristokraten mein Depot. Ich rechne hierbei nicht nur mit zuverlässigen Dividendenzahlungen, sondern auch mit einem Kurspotenzial von 30 bis 50 Prozent über die nächsten drei Jahre.

Gerade in Zeiten hoher Inflation richte ich mein Augenmerk auf solide Standardwerte, deren Geschäft selbst einem Bärenmarkt wie dem aktuellen trotzen kann. Telekommunikationsunternehmen gehören zu eben jenen defensiven Titeln, die nun bei mir in den Fokus rücken.

Die Inflation zuverlässig schlagen

Angesichts der jüngsten ifo-Prognosen mit einer Inflation von 8,1% in diesem und 9,3% im kommenden Jahr scheint es als große Herausforderung, in naher Zukunft netto kein Geld zu „verlieren“.

Nicht umsonst rennen uns Kunden aktuell die Türen ein und finden beispielsweise im No Brainer Club ein neues Zuhause. Die hier angewendete Net-Cash-Strategie beweist sich einmal mehr als zuverlässiger Rendite-Boost in turbulenten Zeiten. Wer es aktiver mag, der schlägt mit dem Premium Trading Club den Markt.

Das soll keine Werbung sein, die recherchierbare Top-Performance der Dienste spricht sowieso für sich. Wer sich für eine Mitgliedschaft interessiert, kann gerne im Live Chat nach Erfahrungen der vielen erfolgreichen Mitglieder fragen.

Hier geht es jetzt vor allem um Vodafone und AT&T, die ich mir als zusätzliche Absicherung ins Depot lege. Warum? Beide Aktien haben vergangene Woche ein neues Jahrestief in einer Kursregion erreicht, die ich als wahrscheinlichen Boden betrachte.

Aktien-Report jetzt kostenlos herunterladen (inkl. WKN)

  • Ein noch unbekanntes Unternehmen profitiert enorm vom deutschen Erdgas-Preis
  • Das ist die perfekte Absicherung gegen weiter stark steigende Gaspreise in Deutschland
  • Zusätzlich sind unglaubliche 30% Dividenden-Rendite möglich 

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter von sharedeals.de an. Ich kann den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

7% Dividende und Kursphantasie

Der britische Vodafone-Konzern schüttet zweimal jährlich seine Dividende aus, in der Summe aktuell umgerechnet 0,09 € je Aktie. Bei einem Kurs von heute 109 Pence oder 1,28 € sind das knapp über 7% Dividendenrendite pro Jahr!

Das US-Pendant AT&T ist nach seiner historischen Dividendenkürzung im Zuge der Abspaltung von WarnerMedia ebenfalls wieder einen Kauf wert. Das Unternehmen schüttet quartalsweise mittlerweile 0,2775 US$ aus, das sind 1,11 US$ und damit auf Basis des aktuellen Kurses von 17,38 US$ derzeit noch immer stolze 6,4% im Jahr!

Doch jetzt kommen wir zum entscheidenden Punkt: Beide Konzerne verfügen über ein robustes und krisenfestes Kerngeschäft und liefern weiterhin ausreichend Cashflow, um die Ausschüttungen locker zu stemmen.

Limitierten Wachstumsperspektiven und steigenden Zinsen stehen ein konsequenter Schuldenabbau und ein supergünstiges KGV gegenüber. So beträgt letzteres bei AT&T weniger als 7, bei Vodafone sieht es gemäß Schätzung ähnlich attraktiv aus.

Entsprechend positiv gestaltet sich bei beiden Unternehmen auch das Bild an Analystenstimmen. Die UBS sieht Vodafone derzeit beispielsweise bei 143 Pence fair bewertet, Morgan Stanley veranschlagt 155 Pence. Damit wird dem Titel ein Kurspotenzial von teils deutlich über 30% zugestanden. Bei AT&T stehen sieben Buy-Ratings lediglich zwei Sell-Ratings gegenüber. Das mittlere Preisziel liegt bei 21,39 US$.

Warum bei diesen 3 Aktien-Knallern trotz aller Krisen die Dividenden sprudeln:

  • Reich trotz Krise: Diesen 3 Unternehmen sind Krisen wie Corona und Inflation herzlich egal – sie profitieren sogar!
  • Satte Dividenden PLUS Kursgewinne: Allein die Dividende eines der 3 Unternehmen beträgt in 2022 mindestens 12 % (und der Aktienkurs ist in den letzten 6 Monaten um +40 % gestiegen)
  • Bärenmarkt? Nie gehört! Diese 3 Aktien sind aus der zweiten Reihe – und trotzen damit dem aktuellen Börsengeschehen wie ein Fels in der Brandung!

Was mir besonders gefällt: Beide Firmen haben noch recht frische, hoch motivierte Köpfe mit ambitionierten Plänen an der Spitze.

AT&Ts John Stankey hat eine lange Konzernhistorie hinter sich, kennt Geschäft und Unternehmen aus dem Effeff. Nachdem er 2020 den CEO-Posten übernahm, machte er immer wieder deutlich, wie sehr er an AT&T hängt. Stankey gilt als leidenschaftlicher Manager.

Vodafones CEO Nick Read hat mit Cevian und Coast Capital zwei aktivistische Aktionäre im Nacken, die den Unternehmenswert möglichst kurzfristig deutlich heben wollen. Für die Aktie kann das unter dem Strich nur positiv sein.

Das sind einige der Gründe, weshalb es für mich mittlerweile an der Zeit ist, Positionen in AT&T und Vodafone aufzubauen. Anleger sollten hierbei weiter auf schwächere Handelstage lauern. Neben der stabilen Dividende dürfte auch die Kursperformance über die nächsten drei Jahre die Inflation schlagen!

Weitere Dividenden-Knaller in unserem Dividenden-Chat

Besuche täglich unseren kostenlosen Live Chat, um die besten Aktientipps zu erhalten. In unserem Dividenden-Raum findest Du zudem regelmäßig die Crème de la Crème an Dividenden-Aktien. Unsere erfolgreichen Experten teilen Dir dabei genau mit, wann und wo ein Einstieg lohnt.

Zugehörige Kategorien: Aktien für AnfängerDividenden-Aktien
Weitere Artikel

Kommentare