Assembly Biosciences +221%: Mega-Deal mit Ansage!

18.10.23 um 13:21

Es kam, wie es kommen musste: Die Biotech-Schmiede Assembly Biosciences (WKN: A117S1), einer der Top-Tipps von Börsen-Ultrakoryphäe „Hai“ im laufenden Jahr, und Pharmariese Gilead bündeln ihre Kräfte. Für die Aktie ging es gestern durch die Decke: Zeitweise blinkte ein Kursgewinn von +221% auf der Anzeigetafel...

Canva

ℹ️ Assembly Biosciences vorgestellt

Assembly Biosciences ist ein US-Biotechnologieunternehmen, das sich der Entwicklung innovativer antiviraler Therapeutika verschrieben hat, um den Verlauf schwerer Viruserkrankungen zu verändern und das Leben von Patienten weltweit zu verbessern. Unter der Leitung eines versierten Teams von Führungskräften in der virologischen Arzneimittelentwicklung engagiert sich Assembly Bio für die Verbesserung der Ergebnisse für Patienten, die mit den schweren, chronischen Auswirkungen von Herpesvirus-, Hepatitis-B-Virus- (HBV) und Hepatitis-Delta-Virus- (HDV) Infektionen zu kämpfen haben.

Die Meldung über eine auf 12 Jahre festgelegte Forschungskooperation zwischen Assembly und Gilead erreichte die Öffentlichkeit gestern kurz vor US-Börsenstart. Nach einem kurzen Trading-Halt explodierte das Assembly-Papier im vorbörslichen Handel unter hohem Handelsumsatz bis auf 2,34 US$. Ausgehend vom vorherigen Schlusskurs von 0,73 US$ bedeutete das eine Kurs-Action von zeitweise +221%.

100 Mio. $ vom Weltmarktführer für Therapien der Zukunft

Im Rahmen des Mega-Deals erhält Assembly 100 Millionen US$ an Sofortzahlung, davon 15 Millionen US$ im Zuge einer Kapitalerhöhung, durch die sich Gilead als Weltmarktführer im Virologie-Sektor mit 19,9% an Assembly beteiligt. Noch am Montag hatte die gesamte Marktkapitalisierung Assemblys nicht mal 40 Millionen US$ betragen.

Gileads Senior Vice President of Virology Research Tomas Cihlar kommentiert den Einstieg wie folgt:

Wir freuen uns, diese Partnerschaft mit Assembly Bio bekannt zu geben, um unsere Bemühungen zur Förderung und Beschleunigung der Entdeckung und Entwicklung neuer antiviraler Therapeutika zu bündeln.

Die Struktur des Deals lässt vermuten, dass Gilead eine Gesamtübernahme bevorzugt hätte, Assembly aber langfristig als unabhängiges Unternehmen ein höheres Wertsteigerungspotenzial sieht. Betrachten wir das Abkommen im Detail, kommt dieses schon nah an eine Quasi-Übernahme heran.

Gilead sichert sich Optionen für alle aktuellen und künftigen Assembly-Programme. Hierfür zahlt der Konzern nach Phase 1 oder 2 jeweils 45 bis 125 Millionen US$, abhängig vom Asset und seines Entwicklungsstandes. Insgesamt vier klinische Studien sollen bis Ende nächsten Jahres laufen, Gilead selbst hat mit der Vereinbarung zwei Entwicklungsprogramme an Assembly abgegeben.

Zieht Gilead eine Option, übernimmt der Pharmariese sämtliche weitere Kosten und für Assembly winken regulatorische und kommerzielle Meilensteinzahlungen in Höhe von 330 Millionen US$ je Programm sowie Umsatzbeteiligungen bis knapp unter 20%. Assembly erhält zudem das Recht, sich seinerseits per „Opt-in“ an den Kosten zu beteiligen und dafür 40% der zukünftigen Profite zu vereinnahmen.

Doch damit nicht genug: Über die nächsten sieben Jahre fließen – sofern die Kooperation nicht wider Erwarten gekündigt wird – weitere 225 Millionen US$ an Assembly, um die Forschung zu unterstützen.

Trotz eines „Standstill Agreements“ über drei Jahre ist eine Komplettübernahme in der nächsten Zeit nicht ausgeschlossen und vermutlich am Ende eine Preisfrage. Gilead darf das Assembly-Board bereits jetzt mit zwei eigenen Direktoren besetzen und seinen Anteil unter gewissen Voraussetzungen auf bis zu 35% ausbauen.

Exklusiver Profi-Research im No Brainer Club

Der Investmentcase rund um Assembly Biosciences wurde zuletzt ausführlich im exklusiven No Brainer Club beleuchtet. Wie unter anderem schon bei Translate Bio, sollte Börsen-Ultrakoryphäe „Hai“ auch in diesem Fall Recht behalten.

Im April und Juni dieses Jahres veröffentlichte „Hai“ jeweils einen persönlichen Research-Report zur Assembly-Aktie (erstmalig bei einem Kurs von 0,82 US$) und gab eine – mit explizitem Risikoverweis versehene – Einschätzung mit „Strong Buy“-Empfehlung ab. Vorausgesagt wurde ein Mega-Deal mit Gilead. Genau dieser hat sich nun bestätigt und für exorbitante Tagesgewinne bei „Hai“ und NBC-Mitgliedern gesorgt.

„Daily Profit“ von SD-Legende „Hai“

Weltweit einmalige Expertise und Trefferquote

Mitglieder des No Brainer Club bekamen gestern via Eilmeldung die Empfehlung, den ersten riesigen Kurssprung nach den News zum Exit zu nutzen. Die Assembly-Aktie konsolidierte daraufhin im Tagesverlauf und ging bei 1,25 US$ aus dem Handel.

Ob die gegenwärtige Kursregion wieder für Einstiege taugt, erfahren Anleger im NBC-Kanal unseres Live Chats. Klar ist: Die weltweit einmalige Research-Kompetenz im Bereich unterbewerteter Aktien wird weiterhin exklusiv allen Mitgliedern des No Brainer Club vorbehalten bleiben.

Kursgranaten gibt es im SD-Universum am Fließband. Gemeinsam mit einer starken Community und unseren Experten optimierst Du Deine Chance, auch zu einem echten Börsenprofi zu reifen!

💬 Assembly Biosciences-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.

Interessenkonflikt: Der Autor hält Aktien des besprochenen Unternehmens Assembly Biosciences in signifikantem Umfang. Somit besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Der Autor beabsichtigt, die Aktien – je nach Marktsituation auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnte dabei von erhöhter Handelsliquidität profitieren.

Zugehörige Kategorien: Biotech-Aktien Performance Small Caps