Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Apple-Aktie: Projekt wird vermutlich verschoben

Tim Krupka / 08.12.22 / 15:25

Schon wieder wenig erfreuliche Nachrichten für Apple (WKN: 865985) – nachdem der US-Konzern erst vor kurzem Probleme mit seinen chinesischen Zulieferern vermeldete, gibt es jetzt die nächste enttäuschende Botschaft: Das zuletzt stärker in den Fokus geratene Apple-Car wird voraussichtlich ein knappes Jahr später als bisher geplant an den Start gehen – und das mit Einschränkungen. Unter anderem wegen dieser Meldung dürften die Investoren in den vergangenen Tagen etwas zurückhaltender in Bezug auf Aktienkäufe agiert haben. Aktuell notieren die Papiere von Apple bei rund 141 US$.

Apple ist ein US-amerikanischer Technologiekonzern mit Sitz in Cupertino, Kalifornien. Der Soft- und Hardwareentwickler entwirft und vertreibt Smartphones, Smartwatches, Kopfhörer, Tablets und Computer. Seine Unterhaltungselektronik wird durch den Vertrieb einer eigenen Musik- und Filmplattform strategisch ergänzt. Mit einer Marktkapitalisierung von 2,24 Billionen US$ ist Apple aktuell das wertvollste Unternehmen der Welt.

Klarer Rückschlag für Apple

Dass es selbst bei den Größten nicht immer nach Plan läuft, beweist nun das Beispiel des US-amerikanischen Branchenkrösus Apple. Der Technologieführer hatte vor einiger Zeit mit der Aussage, bald ein eigenes Auto auf den Markt bringen zu wollen, für Aufsehen gesorgt. Im Jahr 2025 sollte es bereits soweit sein. Dieses ambitionierte Ziel muss das Unternehmen jetzt allerdings revidieren. Und nicht nur das.

Ursprünglich nämlich war ein futuristisches Fahrzeug ganz ohne Lenkrad und Pedale geplant. Da dies zum jetzigen Zeitpunkt beziehungsweise in den kommenden Jahren technisch und aus Sicherheitsgründen aber noch nicht realisierbar ist, müssen die Verantwortlichen des Projektes nun einen Schritt zurückrudern. Auch das angepriesene vollautonome Fahren soll dann lediglich auf Autobahnen unterstützt werden, wie es die Nachrichtenagentur Bloomberg meldet.

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • Erfahre alles über die 10 größten Fehler des Tradings und wie Du Verluste vermeidest
  • Finde heraus, wie Du eine Strategie entwickelst, die zu Deinem Anlegerprofil passt
  • Lerne, warum Du Deine Systeme in regelmäßigen Abständen überprüfen solltest

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter von sharedeals.de an. Ich kann den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Ambitionen weiterhin vorhanden

Dass Apple künftig auch verstärkt in Richtung Automobilsektor schielen könnte, gilt vielen bereits als sicher. So ließ der Konzern entsprechendes bereits im diesjährigen Sommer auf der Entwicklerkonferenz WWDC durchsickern.

Schon jetzt ist die Branche für das Unternehmen nicht gänzlich unbekannt. So ist es beispielsweise durch die Software CarPlay möglich, Inhalte von einem iPhone auf den Touchscreen von Autos zu projezieren, die die Anwendung unterstützen beziehungsweise diese integriert haben. Aktuell gibt es Pläne, wonach CarPlay bald schon auf das gesamte Instrumenten-Cluster eines Fahrzeugs zugreifen könnte. Damit wären schließlich auch Dinge wie die Klimaanlage oder die Geschwindigkeits-Anzeige gemeint.

Werde kostenlos Mitglied im Börsen-Chat Nr. 1

Erziele ab sofort Aktiengewinne von +637%, +3.150% oder +23.525%!
Mit der Hilfe von mehr als 16.000 Sharedealern.

Kleine Rücksetzer gehören dazu

Apple bleibt eine Erfolgsgeschichte, daran besteht kein Zweifel. Auch wenn derzeit einige Probleme auftreten, dürften diese den Konzern nicht ernsthaft ins Wanken bringen können. Stattdessen könnten sich Anleger turbulentere Zeiten zunutze machen, um vergleichsweise billig Anteile des Tech-Giganten zu erwerben.

Apple-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Aktie von Apple.

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel

Kommentare