Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Andritz-Aktie: Allzeithoch in Reichweite

Rudolf Schneider / 22.11.22 / 12:00

Die Andritz-Aktie (WKN: 632305) hat nach der Bekanntgabe der Geschäftszahlen für das dritte Quartal sowie die ersten neun Monate einen Kursanstieg von rund +10% hingelegt. Den Kurseinbruch während der Pandemie hatte das Papier sehr schnell wieder ausgeglichen. Auch der Rückgang in diesem Jahr wegen des Krieges in der Ukraine ist schon wieder aufgeholt. Aktuell notiert die Aktie bei 52,50 € und das Allzeithoch von rund 55 € ist zum Greifen nahe. Reicht die Kraft hierfür?

Andritz ist ein weltweit agierender Technologiekonzern. Das Unternehmen entwickelt Produktionssysteme und industrielle Prozesslösungen, maßgeschneidert für seine Kunden. Diese kommen aus allen Branchen. Wegen des hohen Know-how sind die Produkte sehr gefragt. Das Unternehmen agiert in vielen Ländern über Niederlassungen, der Hauptsitz befindet sich in Graz in Österreich.

Wie der Chart zeigt, ist die Aktie sehr volatil. Allerdings sind die stärkeren Kursrückgänge immer nur von kurzer Dauer. Ein Grund hierfür ist, dass die Produkte des Konzerns sehr gefragt sind, dies ermöglicht es Andritz, Dumpingpreise zu vermeiden.

Quartalszahlen erfreulich

Wie in den Vorquartalen hat sich auch die Geschäftsentwicklung im dritten Quartal fortgesetzt. Hierzu haben alle Bereiche des Unternehmens gleichermaßen beigetragen.

Der Umsatz stieg um 24% auf 1,89 Milliarden €. Daraus ergab sich ein operatives EBITDA von 194,9 Millionen €, dies entspricht im Vorjahresvergleich einer Steigerung von 16,8%. Die Marge ist gegenüber dem Vorjahresquartal geringfügig um 0,3 Prozentpunkte auf 8,1% gefallen.

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • Lerne, wie Du in die finanzielle Unabhängigkeit und Freiheit findest
  • Finde heraus, wie Du von Deinem Kapital leben kannst
  • Erfahre alles darüber, wie Du Dir ein solides Nebeneinkommen aufbauen kannst

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter von sharedeals.de an. Ich kann den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Neunmonatszahlen überzeugen

Das starke dritte Quartal hat zu der guten Entwicklung in den ersten neun Monaten wesentlich beigetragen. Der Umsatz stieg im Vorjahresvergleich um 14,5% auf 5,2 Milliarden €. Das operative EBITDA verbesserte sich um 14,7% auf 557,1 Millionen €.

Diese Zahlen zeigen, dass der Konzern geschäftlich wieder deutlich an Fahrt aufgenommen hat.

Aufträge stark gestiegen

In den beiden letzten Quartalen lag der Auftragseingang deutlich über 2 Milliarden €, im dritten Quartal betrug er 2,6 Milliarden €. Im bisherigen Geschäftsjahr gingen Aufträge im Wert von 7,45 Milliarden € ein.

Der Gesamtbestand zum 30. September liegt bei rund 11 Milliarden €. Damit dürfte die Auslastung für das nächste Jahr gegeben sein.

Das Unternehmen rechnet auch zukünftig mit hohen Auftragseingängen. Die Produkte sind sehr gefragt, und es besteht ein hoher Investitionsbedarf bei den Kunden.

Ausblick bestätigt

Aufgrund der bisherigen guten Entwicklung und dem gut gestarteten vierten Quartal wurde die bisherige Jahresprognose bestätigt. Danach erwartet der Konzern einen Anstieg beim Umsatz und Ertrag im Vergleich zum Vorjahr.

Andritz verweist allerdings darauf, dass wegen der aktuellen Krisen die Gefahr besteht, dass Kunden Investitionen verschieben.

Geringe Abhängigkeit von Gas

Die aktuelle Gas-Krise betrifft das Unternehmen kaum, Gas wird überwiegend nur zum Heizen der Firmengebäude verwendet. Der Gas-Einsatz soll durch ein Ausweichen auf regenerative Energien sowie die Umstellung auf Öl verringert werden. Bis dies vollständig umgesetzt ist, dauert es jedoch noch eine Weile.

Werde kostenlos Mitglied im Börsen-Chat Nr. 1

Erziele ab sofort Aktiengewinne von +637%, +3.150% oder +23.525%!
Mit der Hilfe von mehr als 13.000 Sharedealern.

Wie viel Potenzial hat die Aktie noch?

Die Andritz-Aktie hat mit ihrer bisherigen Entwicklung gezeigt, was in ihr steckt. Das Allzeithoch von rund 55 € ist in Reichweite. Sollte es an der Börse zu keinen größeren Verwerfungen kommen, dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, wann diese Höchstmarke fällt.

Das sehen auch die Analysten so, deren mittleres Kursziel liegt bei 62 €. Die Mehrheit empfiehlt das Papier zum Kauf. Die Marktkapitalisierung läge dann bei rund 6,1 Milliarden €, das ist für ein erfolgreiches Unternehmen nicht zu viel.

Ich bin da bei den Analysten, die Aktie dürfte mittelfristig das bisherige Allzeithoch knacken. Allerdings sollten Anleger eine Kurskorrektur abwarten. Nach so einem starken Anstieg innerhalb kurzer Zeit sind Gewinnmitnahmen wahrscheinlich.

Das Papier eignet sich nicht nur für langfristig orientierte Anleger, sondern aufgrund der Volatilität auch besonders gut für Trader.

Andritz: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Aktie von Andritz !

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel

Kommentare