Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
/ 04.10.19 / 18:19

Amazon.com: Multimilliardär Marc Cuban ist überzeugt, aber...

Wie der Besitzer des ehemaligen Clubs von Dirk Nowitzky, den Dallas Mavericks, der Multimilliardär Marc Cuban, kürzlich bekanntgab, gehört er zu den größeren Anteilseignern von Amazon.com (WKN: 906866). So halte er aktuell Aktien des eCommerce-Giganten im Gesamtwert von knapp einer Milliarde US-Dollar. Dabei sieht Cuban den Großkonzern nach wie vor als "Startup", da CEO Jeff Bezos und seine Mannen immer wieder neue Ideen hätten, die das Unternehmen voran brächten.

Bereits im Mai hatte Cuban in einem Interview gestanden, dass Amazon.com und Netflix seine beiden größten Positionen seien. Generell habe er einen großen Teil seines Vermögens, dass von Forbes auf mehr als vier Milliarden US-Dollar geschätzt wird, in nur wenige Aktien investiert. So besitze er neben Amazon.com und Netflix noch Anteile an vier Dividendentiteln. Zudem sei er bei zwei Aktien short, wette also auf fallende Kurse, erläuterte er im Mai.

Auch der Großaktionär Marc Cuban, der sich übrigens in der Videostreamingbranche sehr gut auskennen sollte – denn er machte sein Vermögen Ende der 1990er Jahre durch den Verkauf des von ihm mitgegründeten Streamingdienstes Broadcast.com an Yahoo! – konnte den Kursrutsch bei Netflix zuletzt nicht verhindern. Möglich, dass auch die Aktie von Amazon.com bald wieder einen Tick günstiger zu haben sein wird. Denn sollte die Aktie unter die wichtigen charttechnischen Supports bei 1.670 sowie 1.560 US-Dollar fallen, wird hier ein Verkaufssignal mit einem Kursziel um 1.300 US-Dollar generiert.

Zugehörige Kategorien: FinanznachrichtenTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare