Allkem-Aktie: Letzter Ausweg Fusion

13.11.23 um 11:38

Die Allkem-Aktie (WKN: A3C8Z7) setzt mit einem Kursrückgang von über -4% im europäischen Handel am Montagmorgen ihren Abwärtstrend fort. In den letzten vier Monaten hat sich der Kurs des australischen Bergbaukonzerns halbiert. Kann eine Fusion das Kursdebakel aufhalten?

Canva

ℹ️ Allkem vorgestellt

Allkem (bis Mitte 2021 Orocobre) ist ein australischer Bergbaukonzern mit Sitz in Brisbane. Er ist primär im Abbau von Lithium, Boron und Pottasche aktiv. Durch die Fusion mit Galaxy Resources im Jahr 2021 stieg Allkem zu einem der fünf größten Produzenten von Lithiumchemikalien weltweit auf. Wichtigstes Förderprojekt von Allkem ist die Salar-de-Olaroz-Mine in Argentinien. An der Börse ist Allkem derzeit 5,6 Milliarden australische Dollar (AU$) wert.

Widerstand der Aktionäre

Wie alle Lithiumproduzenten kämpft auch Allkem seit geraumer Zeit mit dem massiven Preisverfall des Leichtmetalls. Einen offiziellen Börsenpreis für Lithium gibt es nicht. Der Weltmarktpreis für Lithiumkarbonat ist jedoch ein guter Indikator – und dieser ist in den letzten zwölf Monaten um sage und schreibe 75% gefallen.

Der Grund für den extremen Preisverfall von Lithium ist das stark gestiegene Angebot des Leichtmetalls. Auf die starke Nachfrage für Akkus von E-Autos reagierten Bergbaukonzerne in aller Welt mit einer starken Erhöhung ihrer Fördermengen. Doch nun rechnen Rohstoffexperten bereits für das Jahr 2025 mit einem über der Nachfrage liegenden Angebot.

Allkem sucht nun sein Heil in einer Fusion mit dem US-Mischkonzern Livent. Die Amerikaner beliefern als Hersteller von diversen Lithiumchemikalien eine große Bandbreite an Industrien. Am neuen Konzern, der den Namen Arcadium Lithium tragen soll, werden die Allkem-Aktionäre zu 56% und die Livent-Anteilseigner zu 44% beteiligt sein.

Doch vor allem unter den australischen Allkem-Aktionären regt sich Widerstand gegen den Merger. Sie sind der Meinung, dass das Gewicht von Allkem am neuen Konzern zu gering sei. Zudem stößt ihnen übel auf, dass der neu formierte Konzern seine Erstlistung nach New York verlegen wird. In Melbourne soll nur noch eine Zweitlistung bestehen bleiben.

Ein glasklarer Abwärtskanal

Das Chartbild der Allkem-Aktie sieht nicht gut aus. Seit vier Monaten befindet sich der Lithiumtitel in einem glasklaren Abwärtskanal und hat alle bisherigen Widerstände mit Leichtigkeit durchbrochen. Die Aktie ist zum Wochenauftakt auf ein neues Jahres- und zugleich 12-Monatstief gefallen. Innerhalb von nur wenigen Wochen hat die Allkem-Aktie mehr als die Hälfte ihrer seit Ende 2020 gemachten Kursgewinne wieder abgegeben.

Das spricht gegen ein Investment

Der Lithium-Hype der letzten Jahre ist längst vorbei. Anleger hätten es meiner Meinung nach vorhersehen können. Die enorme Nachfrage aus der Automobilindustrie hat innerhalb kurzer Zeit zu einer massiven Produktionsausweitung geführt. Das Lithium-Preisniveau der letzten Jahre war einfach nicht haltbar.

Ich glaube nicht, dass sich der Lithiumpreis so bald erholen wird. Autohersteller werden in den kommenden Jahren zunehmend preisgünstige E-Autos auf den Markt bringen. Aufgrund der geringen Margen im Kleinwagensegment bleibt für sie kein Preisspielraum bei den Akkus.

Darüber hinaus zeichnet sich eine für Lithiumproduzenten sehr gefährliche technologische Entwicklung ab: der Natrium-Ionen-Akku. Gegenüber Lithium hat Natrium als Basismaterial für Akkus gleich mehrere Vorteile: Es ist reichlich auf der Erde vorhanden, was den Abbau wesentlich günstiger macht. Zudem sind Batterien auf Natrium-Basis weniger temperaturempfindlich und eignen sich besser für den Winterbetrieb. Nicht zuletzt sind sie weniger anfällig für Überhitzung und nicht brennbar.

Die ersten Hersteller bringen bereits Fahrzeuge mit Natrium-Ionen-Akkus auf den Markt. Angesichts dieser Technologieentwicklung und des drohenden Überangebots auf dem Lithiummarkt rate ich von einem Kauf der Allkem-Aktie ab. Durch die Fusion mit Livent werden die Australier meiner Meinung nach nicht viel gewinnen.

💬 Allkem-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Börsen-Forum der neuen Generation.

Zugehörige Kategorien: Rohstoff-Aktien

Mehr News & Meinungen zu Allkem-Aktie

21.12.23 um 9:14

Allkem-Aktie: Ist das die Rettung?