Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Albemarle & Rock Tech Lithium: Jetzt kaufen?

Manuel / 21.12.21 / 8:38

Branchenkrösus Northvolt gestaltet die Batterierevolution in Europa mit mehreren geplanten Fabriken mit und strebt bald an die Börse. Daneben sind Albemarle (WKN: 890167) oder Rock Tech Lithium (WKN: A1XF0V) in diesem Bereich gut positioniert. Beide Aktien gibt es aktuell wieder deutlich günstiger.

Northvolt ist ein Produzent von Lithium-Ionen-Batterien in spe. Der US-Mischkonzern Albemarle ist ein etablierter Lithiumproduzent. Rock Tech Lithium plant ebenso eine Lithiumproduktion und will sein Projekt in Brandenburg umsetzen.

700 Millionen € für neue EU-Fabrik

Northvolt hat sehr ambitionierte Batterieprojekte. Die Partner – unter anderem Volkswagen und BMW – und Ziele sind nicht weniger klangvoll.

Das Stockholmer Startup baut eine Fabrik in Schweden und eine weitere in Salzgitter. Hinzu kommt ab 2026 eine Lithiumhydroxidanlage in Portugal in Kooperation mit dem Ölkonzern Galp, wie vor ein paar Tagen offiziell verkündet wurde.

Das Projekt in Portugal wird eine für Branchenverhältnisse relativ hohe Produktionskapazität von bis zu 35.000 Tonnen Lithiumhydroxid in Batteriequalität pro Jahr besitzen, was für ungefähr 700.000 Elektroautos reicht.

Milliarden fließen in Sektor

Lithiumproduktionsanlagen (oder die Konzepte hierfür) schießen in Europa derzeit aus dem Boden wie Pilze.

Insgesamt stehen wir in der Lithium-Wertschöpfungskette an einem Punkt, an dem Energie- und Automobilkonzerne in Konversionskapazitäten des Rohstoffs investieren. Von einer solchen Investitionsbereitschaft haben Lithiumfirmen vor der Pandemie und den „Green Deals“ nur träumen können.

Es besteht jedoch die Sorge, dass ein Anstieg der Investitionen den Markt in eine Überversorgung stürzen könnte.

Lithium-Favoriten selektieren

Bei börsennotierten Branchenplayern wie Albemarle oder Rock Tech Lithium hat eine Korrektur eingesetzt. Für Anleger, die auf den Dekadentrend Lithium-Ionen-Batterien setzen, ist eine Selektion elementar.

Strategisch langfristig denkende Investoren kaufen sich in aufstrebende Unternehmen ein, zuletzt die US-Ölmilliardäre Charles und David Koch per 100-Millionen-Direktinvestition in Standard Lithium (wir berichteten).

Wer an der Lithiumindustrie interessiert ist, dem bietet sich (als Neueinstieg) eine Tranchenstrategie bei ausgewählten Playern wie dem Top-3-Produzenten und Dividendenzahler Albemarle an, bei der über einen gewissen Zeitraum eine Position aufgebaut wird. Spekulativer ist die Aktie von Rock Tech Lithium (wir berichteten).

Sollte etwa die Albemarle-Aktie in den Bereich 150-180 US$ zurückkehren, werde ich auf der Käuferseite aktiv.

Der Sektor erlebt gerade eine Hochphase im Investitionszyklus, doch muss diese nicht unbedingt mit einem Peak beim Rohstoffpreis korrelieren. Anleger sollten den Lithiumpreis weiter im Auge behalten. Der Preis pro Tonne Lithiumcarbonat kletterte gemäß Benchmark Minerals bis Mitte Dezember um weitere +8,3%.

Übrigens: An Northvolt können sich Anleger wohl auch bald beteiligen. Das schwedische Startup plant sein Initial Public Offering laut Medien in 2022 oder 2023.

Lithiumaktien: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für Lithiumaktien.

Weitere Artikel

Kommentare