Sascha / 11.11.21 / 15:40

Affirm: Wird das die neue PayPal?

Die Aktie von Affirm (WKN: A2QL1G) zeigte sich zuletzt sehr volatil. Zunächst belastet durch den Quartalsbericht von PayPal, konnte sie über Nacht alle vorherigen Kursverluste wieder egalisieren. Aus gutem Grund.

Affirm ist ein US-amerikanisches FinTech-Unternehmen mit Hauptsitz im kalifornischen San Francisco. Das Unternehmen wurde unter anderem vom ehemaligen PayPal-Technikchef Max Levchin gegründet und wird von ihm als CEO und Chairman geführt. Große Erfolge feierte Affirm mit seinem BNPL-Angebot, also „Buy Now, Pay Later!“, also „Kaufe jetzt, bezahle später!“.

Quartalsbericht von PayPal belastete...

Wie ich eingangs schrieb, wurde die Aktie zuletzt vom Geschäftsbericht von PayPal belastet. Doch es waren weniger die von den Marktteilnehmern nicht so gut aufgenommenen konkreten Quartalszahlen, die für einen kleinen Ausverkauf bei Affirm sorgten. Vielmehr gab PayPal im Zuge der Veröffentlichung seiner Quartalszahlen bekannt, dass Amazon den zu PayPal gehörenden Venmo-Service integrieren wird.

Über Venmo, eine schnell wachsende PayPal-Tochter, möchten Amazon und PayPal den Amazon-Kunden nun ebenfalls die BNPL-Dienste anbieten. Somit ist die PayPal-Tochter Venmo plötzlich und für viele unerwartet zu einem ernsthaften direkten Konkurrenten von Affirm mutiert. Aus Sicht des Online-Einzelhandelsgiganten ein durchaus logischer Schritt. Denn würde man sich bei einem solchen Angebot auf nur einen Dienstleister verlassen, begäbe man sich in dessen Hände (Abhängigkeit).

Affirm-Quartalszahlen lassen Anleger zugreifen

Gestern Abend nach Börsenschluss in New York legte dann aber Affirm selbst seine aktuellen Quartalszahlen vor. Diese fielen aus, wie zuletzt schon öfter, und verleiteten auf den ersten Blick nicht zu Jubelstürmen. Denn zwar konnte die Gesellschaft ihren Quartalsumsatz auf knapp 270 Millionen US$ und damit deutlich stärker als erwartet (Konsens: 248,2 Millionen US$) steigern.

Zugleich fiel dabei aber ein Verlust je Aktie in Höhe von -1,13 US$ anstatt der nur erwarteten -0,30 US$ an. Die Anleger legten hier jedoch schon in der Vergangenheit mehr Wert auf das Umsatzwachstum denn auf die Profitabilität, und das war erneut so. Somit griffen sie zu und katapultierten den Titel schon im nachbörslichen Handel auf ein neues Allzeithoch. Ganz halten können wird die Aktie diese Gewinne zwar heute wohl nicht. Sie bleibt aber ein gutes Investment und könnte die neue PayPal werden!

Affirm: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Affirm Aktie.

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare