fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 13.12.19 / 12:20

4SC: Was können Anleger mit dieser News anfangen?

Die 4SC AG (WKN: A2E4K4) hat ihre Kapitalmaßnahme erfolgreich abgeschlossen und gehört nun wieder zu den Biotechunternehmen, die ihren Fokus auf die Forschung legen können.

Dazu passt, dass 4SC heute „positive Sicherheitsdaten“ aus seiner Phase-Ib/II-Kombinationsstudie von Domatinostat mit Avelumab zur Behandlung von Magen-Darm-Krebs mitteilt. So habe ein Komitee aus Experten für Arzneimittelsicherheit Sicherheitsdaten zum ersten Studienabschnitt begutachtet. Dieser erste Teil der Studie bestand aus maximal 15 Patienten. Der anschließende zweite Teil wird dann ab Januar mit dem Ziel durchgeführt „eine größere Datenmenge zu erhalten“. Ab Januar werden hierfür Patienten rekrutiert.

Großaktionäre greifen beherzt zu

Kapitalintensive Forschung muss bezahlt werden. Da ist es gut, wenn man wie QSC auf finanzkräftige Investoren zurückgreifen kann. Dank der im November abgeschlossenen Kapitalmaßnahme ist QSC wieder ausgestattet mit neuen Geldmitteln in Höhe von 22,4 Millionen Euro vor Kosten. Die Großaktionäre zeichneten letztlich sogar mehr als die ihnen zustehenden Bezugsrechte, wobei der Bezugpreis pro Aktie bei 2,10 Euro lag.

Heutige News sind Non-Event

Die neuen medizinischen Erkenntnisse werden an der Börse verhalten aufgenommen. 4SC-Aktien handeln am Freitag nahezu unverändert um -0,88% bei 2,26 Euro. Kursrelevant für den Erfolg des Biotechunternehmens, das Anti-Krebs-Wirkstoffe entwickelt, scheinen allen voran die fortgeschrittenen Studien von Resminostat in Chemotherapie und Kutanem T-Zell-Lymphom.

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von 4SC in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!


Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare