fbpx
Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 12.02.20 / 11:34

4SC: Das könnte für Furore sorgen

4SC (WKN: A14KL7) präsentiert auf dem vom 12.-14. Februar in Barcelona stattfindenden "World Congress of Cutaneous Lymphomas" ein Update zum Fortschritt seiner „Resmain-Studie“ sowie präklinische Daten, die das Potenzial von Resminostat für die Behandlung von CTCL aufzeigen sollen.

Der Biotechforscher aus dem "Prime Standard" der Frankfurter Wertpapierbörse konzentriert sich mit seinen Studien auf die Entwicklung der Wirkstoffe Domatinostat und Resminostat zu Anti-Krebs-Medikamenten.

In der laufenden zulassungsrelevanten Resmain-Studie untersucht 4SC die Wirkung von Resminostat an 180 Patienten mit kutanem T-Zell-Lymphom (CTCL), womit schmerzhafte Veränderungen der Hautoberfläche sowie ein Juckreiz verbunden sind. 4SC versucht dabei, mithilfe des Wirkstoffs das Krankheitsbild zu stabilisieren und den Juckreiz zu reduzieren. In Japan ist Yakult Honsha für die Studiendurchführung verantwortlich.

2020 entscheidendes Jahr

Die 4SC-Aktie hat sich vom September-Tief unter 2 Euro deutlich erholt und strebt in höhere Kursregionen. Aufgrund höchstwahrscheinlich Mitte des Jahres anstehender Ergebnisse könnte die Aktie für bestimmte Adressen aus dem Investmentsektor interessant werden. Bei positiven Ergebnissen der Resmain-Studie wirkt auf lange Sicht eine geplante Markteinführung in Europa, Japan und möglicherweise den USA. Der Kurstrend der 4SC-Aktie könnte sich zum Sommer hin beschleunigen, wobei ich nicht mit der ganz großen Bewegung rechne.

Zuletzt berichteten wir über eine im Januar geschlossene Liefervereinbarung zwischen 4SC und den Pharmagrößen Merck KGaA und Pfizer.

Schreibe uns Deine Meinung zur Aktie von 4SC in die Kommentare oder diskutiere sie rund um die Uhr mit Hunderten aktiven Anlegern in unserem Live Chat. Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!


Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare