Redaktion / 18.05.20 / 8:40

Wirecard vor Wechselstimmung: Dubai-Fall positiv zu werten

Zum Handelsstart rücken bei Wirecard (WKN: 747206) wieder die Bullen vor. Die neuerlichen Turbulenzen von vergangenem Freitag, ausgelöst durch vermeintliche "Bad News", könnten sich schlussendlich als vorteilhaft für den DAX-Konzern erweisen.

Ein Händler sieht gar eine Wechselstimmung bei Wirecard. Die Schließung des ehemaligen Geschäftspartners Al Alam Solutions in Dubai sei ein weiterer Schritt in die richtige Richtung, heißt es. Der deutsche Zahlungsabwickler arbeitet unter Hochdruck daran, transparenter zu agieren und sein Image zu verbessern.

Leerverkäufer haben nun nur noch wenige Trümpfe in der Hand. Einer davon ist der kommende Geschäftsbericht, dessen uneingeschränktes Testat als unsicher gilt.

Braun mit Milliarden-Ansage

An alle Skeptiker lieferte Wirecard-CEO Markus Braun gestern Abend eine unmissvertändliche Botschaft: Sein Unternehmen werde aller Turbulenzen und Angriffe zum Trotz im laufenden Jahr einen Milliardengewinn auf EBITDA-Basis einfahren.

Lässt Braun seinen Worten Taten folgen - und daran haben wir keine Zweifel - wäre das Kursziel für die aktuell nicht mal 80 Euro teure Wirecard-Aktie bei einem Vielfachen des aktuellen Handelspreises anzusiedeln - und zwar bei weit über 200 Euro.

Schreibe uns Deine Meinung zu Wirecard in die Kommentare und diskutiere professionell und konstruktiv in unserem kostenlosen Live Chat!

Interessenkonflikt: Autor, Herausgeber, Mitarbeiter und NBC-Clubmitglieder halten selbstverständlich Aktien des besprochenen Unternehmens Wirecard. Somit besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Autor, Herausgeber, Mitarbeiter und NBC-Clubmitglieder beabsichtigen die Aktien – je nach Marktsituation auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnten dabei von erhöhter Handelsliquidität profitieren.

Zugehörige Kategorien: Finanznachrichten
Weitere Artikel
Kommentare