Manuel / 05.08.21 / 8:00

Verbio: Bio-Quote lässt Kasse klingeln – Aktionäre jubeln!

Papiere von Verbio (WKN: A0JL9W) sind Best-Performer mit einer Jahresrendite von +370%. Am Dienstag stieg der Kurs kräftig von 45,60 auf 48,80 €. Der Biospritanbieter blüht auf wegen Beimischungsquoten.

Verbio ist ein Hersteller von Biokraftstoffen und „der einzige großindustrielle Produzent von Biodiesel, Bioethanol und Biomethan in Europa“. Interessant sind diese, weil sie eine CO2-Einsparung von bis zu 90 Prozent gegenüber Benzin oder Diesel darstellen. Die Biokraftstoffe werden an Tankstellen beigemischt.

Verbio schreibt dunkelgrüne Gewinne

Verbio hat im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2020/2021 ein Rekordergebnis von 167 Millionen € EBITDA und einen Rekordumsatz von 1 Milliarde € erzielt. Das Unternehmen aus Zörbig nahe Leipzig macht als Erfolgsfaktoren „gute Margen bei CO2-effizientem Biodiesel und Ethanol“ aus und berichtet zudem von einer „starken Nachfrageerhöhung nach fortschrittlichem Biomethan, das ab 2022 doppelt auf die Quote angerechnet wird“.

Anleger reiten Biosprit-Trend

Biosprit ist ein Trendinvestment. Biodiesel, Bioethanol und Biomethan gewinnen durch politische Anreize und Treibhausgas-Quoten schnell an Bedeutung als Kraftstoff im Transportwesen – bei Shell erhalten Kunden auf Wunsch Diesel inklusive 7 Prozent Biodiesel.

Verbio investiert Millionen in Biomethanolanlagen und wertvolle Produktionstechnik. Zuletzt rüsteten die Orangegas-Tankstellen auf Verbios Biogas um. Mächtige 3,1 Milliarden € ist der Konzern inzwischen an der Börse wert. Marktteilnehmer bewerten Verbio auf Basis eines vorausgesagten 2022er Gewinns per Aktie von 1,40 € bei einem KGV von 35 – das erscheint fair.

Verbio-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Verbio-Aktie.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Weitere Artikel
Kommentare