Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen

Veganz Group: Endet das Kursdesaster in der Pleite?

Manuel / 14.06.22 / 13:08

Die Veganz Group (WKN: A3E5ED) hat das Kunststück fertig gebracht, in sieben Monaten -83% von über 100 € auf 17 € zu verlieren. Veganz-Produkte mögen lecker sein, aber der stabile Abwärtstrend des Titels ist Ausdruck von Bilanzproblemen.

Veganz setzt, wie der Name schon sagt, auf vegane Ernährung. Diesen Trend bespielt das 2011 gegründete Berliner Jungunternehmen als „Europas erste vegane Supermarktkette“. Konkret konzentriert sich die Marke Veganz auf die Vermarktung von 120 eigenen Produktkreationen, die an über 22.000 Verkaufsstellen in mehr als der Hälfte aller EU-Länder erhältlich sind.

Aktie kein Genuss

Aus Aktionärssicht ist das öffentliche Listing das Gegenteil einer Erfolgsstory. Kurz nach der Börsenpremiere im November 2021 droht schon die Pleite.

Die Veganz-Aktie gehört damit zu den IPO-Börsennieten in Deutschland in einer Reihe mit der Solarauto-Hoffnung Sono Motors (-94%) oder der via SPAC an die Börse gestrebten HomeToGo.

Viele Jubelmeldungen, wenig Erfolg

Das Geld reicht bei Veganz offenkundig dafür aus, als Trikotärmel-Sponsor von RB Leipzig aufzutreten, während die Aktie an der Börse nur noch mit einem Bruchteil ihres Ausgabewerts gehandelt wird.

Veganz will den „Kulturwandel der Ernährung“ einleiten. Die Produkte sind neuartig, aber wer über den Tellerrand guckt, erkennt namhafte Wettbewerber. In sämtlichen Supermarktregalen stehen Konkurrenzprodukte. Der Wettbewerb ist eine der Hürden auf dem Weg, ein Big Player im Vegan-Geschäft zu werden.

Das Geschäftsmodell gleicht dem von Beyond Meat. Aber Achtung: Beyond Meat wurde schon als „neue Kultaktie“ in Finanzkreisen gehandelt (wir berichteten), bevor der Kursverfall einsetzte.

Jetzt Sonder-Report kostenlos herunterladen 

  • Erfahre alles über die 10 größten Fehler des Tradings und wie Du Verluste vermeidest
  • Finde heraus, wie Du eine Strategie entwickelst, die zu Deinem Anlegerprofil passt
  • Lerne, warum Du Deine Systeme in regelmäßigen Abständen überprüfen solltest

Hiermit melde ich mich zum kostenlosen Newsletter von sharedeals.de an. Ich kann den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Herausgeber: bull markets media GmbH | Datenschutzhinweis

Lieber Finger weg

Ähnlich wie bei vielen Small Caps fehlt Veganz die Substanz eines gesund gewachsenen Unternehmens einschließlich einer Top-Bilanz, die den Produzenten bei seiner Investitionsneigung über die Zeit bringen würde. Aktuell belastet ein 30% höherer Budgetbedarf für die neue Fabrik in Werder (Havel). 20 Millionen € ist Veganz an der Börse nur noch wert.

Veganz: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Veganz-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Internet & KonsumSmall Caps
Weitere Artikel

Kommentare