Manuel / 23.03.21 / 18:30

Varta: Vision DAX, wenn das klappt

Die Elektromobilität könnte bei Varta (WKN: A0TGJ5) zum bestimmenden Thema in 2021 werden und in den Aktien eine Investitionschance eröffnen.

Gut informierte Börsianer werden es sicher mitbekommen haben: Varta plant akribisch seinen Einstieg in den Boommarkt nachhaltige Mobilität. Wie am 16. März mitgeteilt, testet Varta eine Pilotproduktion. Die neue Zelle im Format 21700 mit dem Namen "V4Drive" soll im Rahmen einer Pilotlinie am Hauptstandort Ellwangen zum Ende dieses Jahres produziert werden.

Beabsichtigt wird der Einsatz der Batteriezellen „zunächst vor allem bei Fahrzeugen im Premium-Segment“, aber auch Einsatzmöglichkeiten beispielsweise im Bereich Power Tools seien möglich, so Varta. CEO Herbert Schein optimistisch:

Die Entwicklungen der neuen Lithium-Ionen-Zellen laufen hervorragend. Die Ergebnisse übertreffen unsere Erwartungen.

Klar ist, Varta hat Erfahrung im Batteriebusiness – etwa beim stationären Energy Storage oder im Mikrobereich mit Lithium-Ionen-Knopfzellen für Lifestyle-Features wie kabellose Kopfhörer – und besitzt höchste Batterieexpertise. Es ist ein bodenständiges deutsches Unternehmen, das Vertragspartner wie Apple vorweisen kann.

Daimler oder Porsche & Varta – die perfekte Symbiose?

Diesem verlockenden Gedanken folgend, müssten Autobauer aus Schwaben (und da haben wir nicht nur einen) auch Batterien aus Schwaben beziehen. Sicher ist, wenn Varta plant, sollten Stakeholder ihre Ohren spitzen. Wenn Varta zum kommerziellen Lieferanten hochwertiger Autobatterien wird, schafft das Thema ganz sicher Neubewertungspotential.

Varta-Aktie: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Varta-Aktie.

Noch nicht dabei? Hier kannst Du dich kostenlos registrieren!

Zugehörige Kategorien: Dividenden-AktienTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare