Manuel / 11.10.21 / 12:28

Varta: E-Auto-Pläne konkret – folgt die Kursrallye?

Varta (WKN: A0TGJ5) konkretisiert seine Ambitionen bei Elektroautos. Das schwäbische Unternehmen bestätigte auf seinem Kapitalmarkttag Pläne zum Bau von V4Drive-Lithium-Ionen-Zellen. Die Aktie stieg seit Bekanntwerden von 111 auf 120 €.

Varta ist ein Hersteller von Lithium-Ionen-Batterien. Die Lösungen reichen von Batterien im Miniformat über Haushaltsgerätebatterien bis zum stationären Energiespeicher.

„Varta bringt Performance in die E-Mobilität“

Neuerdings baut Varta auch E-Auto-Batterien. Genauer gesagt plant der Konzern aus Ellwangen, große Lithium-Ionen-Rundzellen für sogenannte Performance-Fahrzeuge zu fertigen. CEO Herbert Schein sagt:

Die heutigen Energiebatterien bieten Automobilingenieuren die Möglichkeit, Autos mit großer Reichweite zu bauen. V4Drive wird darüber hinaus zusätzliche Performance-Qualitäten bieten. Damit ist es ideal für den Performance-Bereich der Automobilindustrie.

Auf Vartas erstem Kapitalmarkttag am 6. Oktober informierte der Konzern zudem darüber, dass die V4Drive-Zelle hierfür auf ein größeres Zellformat als 2,1 cm Durchmesser und 7 cm Höhe übertragen wird. Varta will so „große Distanzen und gleichzeitig dynamischeres Fahren“ garantieren.

Gute Aktie, mehr nicht

Der Markt bewertet bei Vartas 5 Milliarden € Marktkapitalisierung die operativen Gewinnmargen in Höhe von zuletzt 28% mit. Umsatz und Profit überzeugen jedoch nicht restlos.

Die „kleine“ Varta hat mir tendenziell besser gefallen. Das liegt allerdings zwei, drei Jahre zurück. Ein Investment sollte mit der These einhergehen, dass Varta in der Batterieproduktion für Elektroantriebe wächst.

Varta: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Varta-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Internet & KonsumTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare