Sascha / 08.11.21 / 17:22

The Trade Desk: Aufpassen nach dem Kursfeuerwerk!

Zu den größten Tagesgewinnern an den US-Börsen zählt heute das Papier von The Trade Desk (WKN: A2ARCV) mit Kursgewinnen von rund +25%. Woran liegt das und wie hoch könnte die Aktie noch steigen?

Bei The Trade Desk handelt es sich um ein US-amerikanisches Technologieunternehmen, das eine Softwareplattform entwickelt hat und vermarktet, die von Käufern digitaler Anzeigen verwendet werden kann, um datengesteuerte digitale Werbekampagnen über verschiedene Anzeigeformate und Geräte hinweg zu erwerben. Inzwischen verfügt The Trade Desk über die größte unabhängige Demand-Side-Plattform (DSP), die Anzeigepreise und -platzierungen in Echtzeit für Werbetreibende bei Agenturen bietet.

Aktuelle Quartalszahlen wissen zu überzeugen

Den Hauptgrund für den heutigen Kurssprung dürften die US-vorbörslich gemeldeten Quartalszahlen des Unternehmens geliefert haben. Demnach erzielte der Konzern einen Quartalsumsatz in Höhe von gut 301 Millionen US$ bei einem Gewinn je Aktie in Höhe von 0,18 US$. Analysten hatten im Vorfeld im Konsens jedoch nur mit einem Quartalsumsatz von knapp 284 Millionen US$ sowie einem Gewinn je Aktie von 0,15 US$ kalkuliert.

Es handelt sich also um einen sogenannten Top and Bottom Line Beat, es wurden also sowohl die Umsatz- als auch die Gewinnerwartungen geschlagen. Dennoch kommt der Kurssprung, insbesondere in dieser Intensität, etwas überraschend. Denn die Guidance, also der Ausblick des Managements auf das kommende Quartal, fiel „nur“ im Rahmen der Markterwartungen aus.

Anleger scheinen den Ausblick für zu konservativ zu halten, aber...

So hat das Management um CEO Jeff Green für das laufende vierte Fiskalquartal 2021 einen Quartalsumsatz von mindestens 388 Millionen US$ in Aussicht gestellt. Ferner möchte man auf Basis dieses Quartalsumsatzes dann ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (adjusted EBITDA) in Höhe von rund 175 Millionen US$ einfahren. Dies würde letztlich wohl einem Gewinn je Aktie in Höhe von 0,26 US$ entsprechen.

Die Anleger an der Börse scheinen diesen Ausblick jedoch für zu konservativ zu halten. Denn sonst lässt sich ein Kurssprung um rund ein Viertel nicht rechtfertigen. Zumal die Marktkapitalisierung der Gesellschaft inzwischen bei über 40 Milliarden US$ angekommen ist. Demgegenüber steht aber wohl „nur“ ein Jahresumsatz von knapp 1,2 Milliarden US$ bei einem Gewinn je Aktie in Höhe von knapp 0,60 US$.

Auch wenn das Wachstum bei The Trade Desk exorbitant hoch war, ist und wohl noch eine Weile bleiben dürfte, halte ich die Bewertung mit einem KUV von knapp 35 bei einem KGV von fast 150 für sehr hoch. Mag sein, dass die wildgewordenen Bullen die Aktie kurzfristig nochmal auf knapp 100 US$ treiben können. Spätestens hier solltest Du dann aber zumindest Teilgewinne realisieren!

The Trade Desk: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die The Trade Desk-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare