Suchergebnisse
Alle Ergebnisse anzeigen
Manuel / 22.12.21 / 16:27

Tesla: Musk polarisiert mit neuen Aussagen

Teslas (WKN: A1CX3T) Elon Musk hat in einem Interview mit „The Babylon Bee“ über Themen gesprochen, die die Gesellschaft bewegen – und der Chef des Elektroautobauers gab einen Einblick in den Status Quo seiner Aktienverkäufe.

Tesla wurde im Jahr 2003 gegründet, verkaufte 2008 sein erstes Elektroauto, den Roadster, und avancierte schnell zum modernsten Automobilhersteller. In den letzten Jahren hat CEO Elon Musk Tesla zum auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Energiekonzern geformt.

Musk macht reinen Tisch

Der Tesla-Chef sprach mit dem Satiremagazin über eine Vielfalt von Themen – darunter Kalifornien, sogenannten „Woke“-Content und schließlich auch über Senatorin Elizabeth Warren.

Eingangs kam Musk auf Kalifornien zu sprechen und dessen Rolle für seinen Umzug nach Texas. Der Tesla-CEO sagte, dass die Steuerlast in dem mittlerweile überregulierten Westküsten-Bundesstaat zu hoch sei.

Die Vierer-Runde setzte das Gespräch fort mit einer Diskussion über „Woke“-Content und die Tendenzen von Medien, sich „politisch korrekt“ verhalten zu müssen. Musk meinte, dass der „Woke Mind Virus“ zu einer der „größten Gefahren der Zivilisation“ mutieren könnte.

Auch die Senatorin Elizabeth Warren bekam ihr Fett ab. Wenig überraschend kritisierte Musk sie für ihre Haltung in puncto Steuern. Warren hatte Musk kürzlich als „reichsten Schmarotzer der Welt" bezeichnet, so die bissige Senatorin des US-Bundesstaats Massachusetts wörtlich. Musk wird in diesem Jahr nach eigener Aussage 11 Milliarden US$ Steuern zahlen – mehr, als jemals ein Amerikaner an den Fiskus abdrücken musste.

Das Interview kann auf YouTube in voller Länge angesehen werden.

Natürlich redete Musk auch über das aktuell wohl wichtigste Thema: seine Aktienverkäufe. Demnach habe er „genug Aktien“ – also mehr als 10% seines Gesamtbestands – veräußert. Das wiederum fasste der Markt wohl heute positiv auf, denn Tesla-Aktien steigen zur Stunde um +5,95% auf 994,41 US$.

Tesla-Papier in verdienter Korrektur

Als Reformer der Automobilindustrie zählt Tesla unverändert zu den Titeln mit Top-Potenzial. Jedoch sollten sich Anleger tendenziell auf eine Konsolidierungsphase nach Erreichen des Rekordstands bei 1.243,49 US$ einstellen.

Tesla: Jetzt diskutieren!

Hochwertige Diskussionen und echte Informationsvorsprünge: Profitiere ebenso wie Tausende andere Anleger von unserem einzigartigen Live Chat, dem Forum der neuen Generation für die Tesla-Aktie.

Zugehörige Kategorien: Technologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare