Tesla: Elon Musk hat es wieder getan

von (mh)  /   23. April 2019, 15:12  /   unter Finanznachrichten  /   Keine Kommentare

Auf dem am gestrigen Ostermontag stattfindenden Tesla Autonomy Investor Day in Palo Alto (Kalifornien) hat Elon Musk die Aussage getroffen, dass es „finanziell wahnsinnig“ sei, etwas anderes als einen Tesla zu kaufen. Musk fügte hinzu: „In drei Jahren wäre es so, als würde man ein Pferd besitzen. Ich meine, gut, wenn man ein Pferd besitzen will. Mit dieser Erwartungshaltung sollte jemand an die Sache rangehen.“ 

Gleichzeitig lobte Musk Teslas Fortschritte bei der selbstfahrenden Technologie und zeigte sich zuversichtlich, dass ab kommendem Jahr erstmals sog. Tesla-„Robotaxis“ über US-amerikanische Straßen rollen werden. All neu produzierten Tesla-Fahrzeuge hätten inzwischen die für autonomes Fahren notwendige Hardware an Board. Es sei eine Frage der Software, die weiter verbessert werden müsse, so der CEO des Elektroautoherstellers.

Gratis: Aktien-Tipp mit +500% Kurspotenzial
Verpasse nie wieder +1.190%, +253% oder +128% Gewinn:
Abonniere jetzt kostenlos den SD Insider!
Du kannst Dich jederzeit aus dem Newsletter austragen - Deine Daten werden nicht weitergegeben.
Weitere Hinweise zum Datenschutz.

Musks wohl kühnste Aussage auf der gestrigen Investorenveranstaltung: Er sagte voraus, dass Tesla in zwei Jahren Autos ohne Lenkräder oder Pedale bauen wird.

Mit den neuen Bemerkungen macht Musk einmal mehr Zukunftsansagen an etablierte Hersteller. Der E-Auto-Pionier wird an der Börse mit einer Marktkapitalisierung in der Größenordnung von BMW & Co. bewertet, liefert aber nur einen Bruchteil an Fahrzeugen aus und schreibt aktuell Verluste.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Simple Follow Buttons