Redaktion / 30.11.20 / 14:36

Sunesis: No Brainer Club kassiert die nächsten +100% mit Ansage!

Für SD-Leser und Mitglieder des exklusiven No Brainer Clubs ist bereits Weihnachten: Mit Sunesis Pharmaceuticals (WKN: A2QEPW) liefert unser September-Tipp die erwarteten "Peak-Prozente" nach transformierenden News.

Der heute vermeldete Merger hatte sich für unsere Experten bereits abgezeichnet. So schrieben wir in unserem Artikel vom 14. September:

Wir gehen davon aus, dass Verhandlungen über eine strategische Transaktion bereits gut fortgeschritten sind (...) Das Management ist erfahren und hervorragend vernetzt und sollte für Aktionäre signifikanten Wert heben können.

Vorbörslich legt das Papier aktuell um zeitweise deutlich über +50% bis auf 2,40 USD zu. NBC-Mitglieder bekamen vor wenigen Wochen bei damaligen Tiefstpreisen den Tipp, die Aktie bis 1,20 USD zu kaufen – erneut ein mustergültiger Verdoppler!

Wie geht es jetzt weiter?

Die Merger-Vereinbarung mit dem größeren Onkologie-Forscher Viracta Therapeutics eröffnet für Sunesis und seine Aktionäre völlig neue Perspektiven. Das Kaliber des Deal-Partners ist insbesondere hinsichtlich der Kapitalausstattung und der Eigentümerstruktur beachtlich. So will Viracta 105 Millionen US-Dollar an frischen Investorengeldern mit in den Merger bringen. Zusammen wird das kombinierte Unternehmen dann über 120 Millionen US-Dollar an Liquidität verfügen, um seine Onkologie-Forschung voranzutreiben. Die Finanzierung sei damit bis ins Jahr 2024 gesichert, heißt es.

Viracta ist insbesondere auf seltenere Krebserkrankungen spezialisiert, die mit dem Epstein-Barr-Virus (EBV) in Verbindung stehen. Eine Zulassungsstudie in der Indikation Lymphome soll im kommenden ersten Halbjahr 2021 anlaufen. Derzeit existieren noch keine zugelassenen Therapien für EBV-assoziierten Krebs.

Sunesis-Aktionäre sollen 14 Prozent an dem neuen Unternehmen halten, die restlichen Anteile gehen an die Eigentümer von Viracta, zu denen eine ganz Reihe renommierter Pharma-Investoren wie BVF Partners gehört. Bei einem Kurs von 2,40 USD wird sich die Marktkapitalisierung der neuen "VIRX" auf gut 300 Millionen US-Dollar belaufen. Eine solche Bewertung erscheint auf den ersten Blick angemessen. Dennoch dürften zunächst Gewinnmitnahmen das Bild bestimmen.

Gewinne werden clever investiert

Wir halten die Aktie nach einer erwarteten Korrektur nun auch längerfristig für interessant. Die starke institutionelle Investorenbasis sowie die hervorragende Kapitalaustattung dürften dem Wert Stabilität verleihen. Neueinsteigern raten wir aber davon ab, Einkäufe über 2 USD zu tätigen.

Die vielen bereits investierten NBC-Mitglieder nehemen derweil konsequent Gewinne mit und setzen auf die nächsten sicheren Prozente mit Ansage – exklusiv im No Brainer Club von sharedeals.de!

Interessenkonflikt: Autor, Herausgeber und Mitarbeiter halten selbstverständlich Aktien des besprochenen Unternehmens. Somit besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Autor, Herausgeber und Mitarbeiter beabsichtigen, die Aktien – je nach Marktsituation auch kurzfristig – zu kaufen oder zu veräußern und könnten dabei von erhöhter Handelsliquidität profitieren.

Zugehörige Kategorien: Biotech-AktienNo Brainer ClubSmall Caps
Weitere Artikel
Kommentare