Registrieren
Registrierung Du has Konto? Login.
Manuel / 04.11.19 / 12:47

SÜSS MicroTec: Gewinnwarnung frustriert - vorerst!

In einem rundum freundlichen Marktumfeld fallen Aktien von SÜSS MicroTec SE (WKN: A1K023) am Montag um -5,15% auf 9,02 Euro. Der Vorstand hat denkbar schlechte News im Gepäck: Der Zulieferer für die Halbleiterindustrie passt heute offiziell seinen Ausblick für 2019 an und plant fortan mit niedrigerem Ergebnis - aber verbesserter Auftragslage.

Demnach wird die EBIT-Marge - trotz einem Umsatz, der „am oberen Rand der bereits angekündigten Bandbreite von 200 bis 215 Millionen Euro erwartet“ wird - sich deutlich unter dem avisierten Niveau bewegen. SÜSS MicroTec schraubt seine Erwartungen von 6,5% bis 8,0% EBIT-Marge auf nur noch 4,0% und 5,0%. Von Konzernseite wird das mit „Unterauslastung und Kapazitätsverschiebungen zwischen den Produktgruppen“ begründet - für Anleger ein schwacher Trost.

Warum vorerst?

Bei diesen Zahlen kann man als Investor leicht die Nerven verlieren. Sollte sich der Auftragsbestand als substanziell erweisen, winkt bald die operative Besserung dessen, was im dritten Quartal gefehlt hat: Produktionsauslastung. Gelingen soll das dank einer deutlich verbesserten Auftragslage. Die Menge an Neuaufträgen im zweiten Halbjahr wird mit einem Gesamtvolumen von 95 Millionen Euro laut SÜSS MicroTec voraussichtlich „weit übertroffen“ werden.

Die endgültigen Zahlen für das dritte Quartal legt SÜSS MicroTec am 6. November vor.


Zugehörige Kategorien: Small CapsTechnologie-Aktien
Weitere Artikel
Kommentare